Mittwoch, 28. Dezember 2011

Das Siegel der Wölfe 01: Sternensilber

Eine Reise ins Unbekannte. Auf den Spuren der Ley-Linien
Vielen Dank an arsEdition für dieses Besprechungsexemplar und an Blogg dein Buch für die Möglichkeit sich für ein Buch zu bewerben. Danke, danke, danke 

Titel: Sternensilber (Das Siegel der Wölfe Band 1)
Originaltitel: Quicksilver
Autor/in: Sam Osman
Verlag: arsEdition
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 471
Erschienen: Juli 2011
Preis: 19,95€

Beim Verlag bestellen *klick*


Anmerkung zum Cover:


Das Cover hat was Mystisches. Es ist dunkel gehalten, man sieht die drei Kinder Wolfie, Zi'ib, Tala und den Hund Elvis. Außerdem sind blaue und rosa Linien zu sehen, die wahrscheinlich die Ley-Linien darstellen sollen. Mir gefällt das Cover sehr gut, die Covergestaltung orientiert sich am Inhalt, was ja nicht bei jedem Buch der Fall ist. Richtig klasse.

Klappentext:


Dunkle Mächte aus grauer Vorzeit bestimmen das Schicksal dreier außergewöhnlicher Kinder.


Drei Kinder, geboren auf drei verschiedenen Kontinenten, treffen zufällig in einem kleinen Dorf in England aufeinander. Doch schon bald erkennen Wolfie, Tala und Zi'ib, dass eine geheimnisvolle Kraft sie miteinander verbindet, die ihren Ursprung weit in der Vergangenheit zu haben scheint. Welche Bedeutung haben die unsichtbaren Energielinien, die die Erde durchziehen, für ihr Schicksal - und das der gesamten Menschheit? Und welche Macht versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass Wolfie, Tala und Zi'ib herausfinden, wer sie wirklich sind?

Die Autorin Sam Osman verbindet in einer faszinierenden Mystery-Geschichte unsere moderne Welt mit dem alten Wissen längst vergessener Zivilisationen.


Inhalt:


Wolfie, Tala und Zi'ib, drei Kinder wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie kommen aus verschiedenen Ecken der Welt und kennen sich nicht. Trotzdem haben sie Gemeinsamkeiten. Die unnatürlich grünen Augen mit goldenen Sprenkeln, Eltern die spurlos verschwinden und seit neustem den selben Wohnort, Tornham. Wolfie wohnt schon immer in Tornham, sein Vater hat ihn und seine Mutter verlassen, ohne ein Wort des Abschieds. Talas lebte bei ihrem Vater, als dieser spurlos verschwindet wird sie zu ihrem Onkel Matthias geschickt, er ist ihr nächster Verwandter und sie kommt nach Tornham. Zi'ibs Dad ist schon vor Jahren verschwunden, er lebt bei seiner Mutter. Als die beiden eines Tages überfallen werden, seine Mutter entführt wird und er schwer verletzt wird, bricht für Zi'ib eine Welt zusammen. Er hat Glück und wird in einem Krankenhaus aufgepäppelt. Er sollte zu Rex Slinfold kommen, der Mann der ihm geholfen hat. Da dieser jedoch ein ziemlich vielbeschäftigter Reporter ist kommt er zum Vikar von Tornham, Godfrey Peasemarsh.
Und dann begegnet Wolfie Mister Forester, ein älterer Mann, der sich mit absurden Dingen wie Ley-Linien, Gesteinen und den Kosmos beschäftigt... Doch sind diese Dinge so Absurd wie sie Wolfie am Anfang vorkommen, oder sind sie vielleicht doch realer als er dachte?




Meine Meinung:


Anfangs habe ich ein bisschen gebraucht bis ich in dem Buch drin war. Lag daran, dass man erstmal in die einzelnen Storys der Kinder eingeführt wird. Man liest aus Wolfies Sicht und man erfährt wie Tala und Zi'ib nach Tornham kommen. Als die Kinder sich dann kennen lernen, läuft die Story meiner Meinung nach flüssiger. Nicht das es uninteressant wäre zu erfahren was den beiden passiert ist, aber durch den Sichtenwechsel war es für mich eher stockend zu lesen. An manch anderen Stellen hatte das Buch zwar auch langatmige Stellen, aber das ist nicht so schlimm, denn die spannenden Stellen machen das wieder wett.
Ich habe gemerkt, dass ich nicht zur eigentlichen Zielgruppe gehöre, aber das ist nicht schlimm, denn auch ich brauche mal etwas in das ich abtauchen kann. Aber manchmal hat mich Sternensilber etwas verwirrt und da dachte ich dann wieder, dass ich genau das richtige Alter für das Buch habe. Denn ich weiß nicht ob manch 12 Jährige/r mitkommt. Das System um die Ley-Linien und alles drum und dran ist ziemlich komplex. Natürlich kann es sein das jüngere weniger kompliziert denken und da besser durchsteigen als ich ;)

Sam Osman schreibt aus der Beobachter Perspektive. Sie hat einen lockeren Schreibstil (was für die Zielgruppe genau richtig ist). Das Buch enthält Illustrationen, die das Verständnis mancher Bilder erleichtert.
Vorne im Buch ist eine Karte von Tornham zu sehen und eine Passage aus dem Buch des Lichts (erhält seine Rolle im weiteren Story Verlauf). Es gibt ein Inhaltsverzeichnis, welches eine bessere Übersicht über die 4 Teile liefert in die das Buch gegliedert ist. Insgesamt enthält das Buch 50 Kapitel.

Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen, trotz der kleinen Schwächen. Ich möchte auch wissen wie es weitergeht, aber es endet meiner Meinung nach nicht so, dass man sofort weiterlesen muss. Ich warte einfach gespannt auf die Fortsetzung :)

Fazit: 


Ein Abenteuer um eine alte Kraft, die zu zerbrechen droht. Für alle die es fantastisch mögen. Die Altersempfehlung ab 12 finde ich sehr gut gewählt.

Bewertung:

♫♫♫♫

4 Sterne

Mittwoch, 30. November 2011

Delirium [amor deliria nervosa]



Der Atemberaubende Auftakt einer neuen Trilogie.
Vielen Dank an Buchbotschafter und den Carlsen Verlag 
für das Rezensionsexemplar.




Daten zum Buch:


Titel: Delirium
Originaltitel: Delirium
Autor/in: Lauren Oliver
Verlag: Carlsen
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 409
Erschienen: November 2011
Preis: 18,90€


Anmerkung zum Cover:


Das Cover ist dunkelrot. Es ist das Gesicht eines Mädchens zu sehen. Neben dem Titel und dem Untertitel Delirium [amor deliria nervosa] steht auf dem ganzen Cover verteilt das Wort Liebe. Es ist gut durchdacht und passt zum Inhalt. Sehr kreativ ♥ Wenn man den Schutzumschlag abnimmt, kommt ein rot schimmerndes Buch zum Vorschein, was sehr schön aussieht.


Klappentext:


Sie können Mauern bis zum Himmel bauen,
und ich werde doch darüber hinwegfliegen.
Sie können mich mit hunderttausend Armen festhalten,
und ich werde mich doch wehren.
Und es gibt viele von uns da draußen, mehr als ihr denkt.
Menschen, die in einer Welt ohne Mauern leben und lieben.
Menschen , die gegen Gleichgültigkeit und Zurückweisung anlieben,
aller Vernunft zum Trotz und ohne Angst.


Inhalt:

Lena steht kurz vor ihrem Eingriff, der Eingriff, der sie immun macht. Immun gegen die gefährlichste Krankheit der Welt. Amor deliria nervosa, besser bekannt als Liebe. In den dunklen Zeiten wollte jeder lieben und geliebt werden. Heute jedoch weiß man, dass die Krankheit immer zum Tod führt. 

Lena sehnt sich nach dem Tag ihres Eingriffes, doch davor muss sie noch die Evaluierung über sich ergehen lassen. Die Evaluierung ist ein Test, um einen geeigneten Ehepartner zu finden. Umso mehr Punkte, umso besser. An dem Tag von Lenas Evaluierung scheint in den Labors etwas schief zu laufen (zu ihrem Glück) und eine Kuhherde fällt ein. Da sieht sie ihn, den Jungen , der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird ♥


Meine Meinung:

Von der ersten Seite an war ich gefesselt, was jedoch daran liegen könnte, dass ich bereits von der Leseprobe absolut begeistert war und unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. 

Lena ist eine tolle Protagonistin. Sie entwickelt sich von einem gehorsamen Mädchen in eine starke junge Frau, die das Heilmittel in Frage stellt.
Alex ist ein sehr sympathischer Junge. Man mag ihn sofort. Lauren Oliver hat hier Charaktere geschaffen, die man sofort ins Herz schließt. Zu diesen Charakteren gehört auch die kleine Gracie, Lenas Cousine.

Dystopien liegen im Trend. Auch hierbei handelt es sich um eine. Ich bin ein großer Fan dieses Genres und Lauren Oliver hat meine Erwartungen vollends erfüllt. Die Idee, dass die Liebe krankmacht und das nur ein medizinischer Eingriff helfen kann, fand ich sehr interessant. 

Der Schwerpunkt liegt natürlich auf der Krankheit, sowie den Eingriff. Jedoch spielt auch Freundschaft eine große Rolle. Lauren Oliver hat auch ein großes Talent Emotionen rüber zu bringen. Manchmal musste ich echt schlucken und habe mit Lena gelitten und gelacht.

Leider gibt es am Schluss (wie sollte es auch anders sein) einen fiesen Cliffhanger und viele Fragen. Somit kann der Leser es eigentlich kaum abwarten, den nächsten Band in den Händen zu halten.


Fazit:


Ein Auftakt mit emotionalen höhen und tiefen. Für Fans des Genres ein absolutes muss, aber ich denke auch Fantasy Fans kommen hier auf ihre kosten.


Bewertung:

♫♫♫♫♫

5 von 5 Sternen

Alterra - Der Krieg der Kinder (Band 3)

Ein absolut würdiges Ende dieser genialen Trilogie.





Daten zum Buch:


Titel: Alterra - Der Krieg der Kinder
Originaltitel: Autre-Monde. Le coer de la terre
Autor/in: Maxime Chattam
Verlag: PAN
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 428
Erschienen: September 2011
Preis: 16,99€

Anmerkung zum Cover:


Das Cover ist in schwarz/grün gehalten. Das Grün glänzt und verleiht dem Cover etwas magisches. Man sieht Dinge, die mit der Story zu tun haben und ist ergänzend zu den Covern der ersten beiden Teile.


Achtung Rezension enthält Spoiler zu Band 1 und 2 Wer diese noch nicht gelesen hat, sollte das dringend nachholen ;)


Klappentext:


EINE MÄCHTIGE KÖNIGIN.
EINE GEHEIMNISVOLLE KARTE.
DER WETTLAUF GEGEN DIE ZEIT BEGINNT!

Seit ein grauenvoller Orkan die Welt in eine andere 
verwandelt hat, sind Matt, Ambre und Tobias auf der 
Flucht vor der unbarmherzigen Königin Malronce und 
ihrer Armee. Die Soldaten haben nur ein Ziel: 
die geheimnisvolle Karte, die Ambre auf ihrem Körper trägt, 
in ihre Gewalt zu bringen. Wird es der Gemeinschaft 
der Drei gelingen, sie rechtzeitig zu entschlüsseln, um die 
Menschheit vor dem Untergang zu bewahren?

Inhalt:


Matt und Ambre haben es geschafft. Sie haben Eden gefunden. Doch dieser Erfolg wird von der Erkenntnis getrübt, dass Tobias nicht mehr da ist. Verschluckt vom Torvaderon und somit dem Untergang geweiht.
Außerdem steht den Pans ein furchtbarer Krieg gegen die Zyniks bevor. Malronce gibt alles um die Karte zu bekommen und sie hat ein großes Interesse daran Matt in ihre Finger zu bekommen. Die Zyniks sind zahlreich und eigentlich bleibt den Pans keine Zeit, aber Matt muss sich erst noch entscheiden... Mobilisiert er die Truppen oder entscheidet er sich für die scheinbar aussichtslose Rettung seines besten Freundes? Ambre ist der Meinung er sollte sich nicht auf die Suche nach Toby machen, denn sollte er ihn wieder aller Erwartungen finden, so würde er sich in die Klauen des Torvaderon begeben und das wiederum würde seinen sicheren Tod bedeuten. Wie entscheidet sich Matt? Können die Pans den Truppen der Zyniks standhalten? Und was hat es nun mit der Karte auf Ambres Körper zu tun? Das alles klärt sich in diesem grandiosen Buch.

Meine Meinung:


Mit diesem Buch findet die Trilogie rund um die Gemeinschaft der Drei einen würdigen Abschluss. Mehr noch. Die Reihe und die Charaktere haben eine unglaubliche Wandlung durch gemacht. Vom "normalen" Kinder/Jugendbuch zu einem absolut spannenden Jugend/Erwachsenen Buch. Es handelt sich bei dieser Reihe um ein Dystopie, die sich jedoch irgendwie von den anderen Dystopien abhebt.

Hier haben wir in Band 1 "Die Gemeinschaft der Drei" eine Umweltkatastrophe, den Sturm, welche das Leben der Menschen drastisch verändert. Der Großteil der Erwachsenen ist verschwunden, die die übrig geblieben sind, haben sich zu Monstern entwickelt und es scheint nun die Aufgabe der Kinder zu sein die Welt zu retten.

Wie der Titel schon verrät, geht es um einen Krieg. Um genau zu sein um DEN Krieg, der alles entscheiden wird. Manche Stellen haben mich an Herr der Ringe erinnert, jedoch im positiven Sinne.

Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Irgendwie ist es sogar ein bisschen traurig, dass es schon zu Ende ist. Plüsch ist zwar "nur" ein Hund, aber sie gehört eindeutig zu den tollsten Charakteren des Buches. Maxime Chattam hat Plüsch so liebevoll gestaltet und ihr eine richtige Persönlichkeit gegeben und das obwohl sie nicht mal spricht. Sie ist Matts Hündin.

Matt, der ein ganz gewöhnlicher Junge war, hat nach dem Sturm unglaubliche Kräfte entwickelt. Seine Alteration (Ambres Begriff für die Fähigkeiten der Pans) macht ihn unfassbar stark. Somit ist er perfekt für den Krieg gerüstet. Wollen ihm deshalb die Königin Malronce und der Torvaderon an den Kragen?

Auch sein bester Freund Tobias hat eine praktische Alteration. Er ist schnell. Sehr schnell. Somit kann auch er sich im Kampf Vorteile verschaffen. Jedoch hat ihm das nicht geholfen als der Torvaderon ihn verschluckt hat. : (


Ambre spielt ja eine größere Rolle in der Trilogie. Malronce und die Zyniks befinden sich ja auf Hautjagd und wollen unbedingt die Karte auf Ambres Haut. Zum Glück wissen die Zyniks nicht welches Kind die Karte auf der Haut trägt. Ambre ist auch diejenige, die sich mit der Alteration beschäftigt. Sie hat einiges darüber herausgefunden und somit den Pans einen Vorteil im Kampf gegen die Zyniks verschaffen.

Es gibt auch einen Hauch Romantik, jedoch nicht zu viel, denn der Schwerpunkt liegt auf dem Sturm und der Auflösung der entstandenen Fragen.

Wenn noch jemand was für seinen Weihnachtswunschzettel sucht, wäre diese Trilogie eine Bereicherung für das Bücherregal.

Fazit:


Rundum gelungener Abschluss. Die gesamte Trilogie würde ich Leserinnen und Lesern ab 14 empfehlen.
Bei Zeit werde ich die komplette Trilogie nochmal am Stück lesen ♥

Bewertung:

♫♫♫♫♫

5 von 5 Sternen

Mittwoch, 16. November 2011

Awards und so...

Meine Lieben,

ich finds zwar echt süß von euch, wenn ihr mir durch Awards sagen wollt, dass euch mein Blog gefällt.
Nur finde ich die Bedingungen die an einen solchen Award geknüpft sind absoluten Schwachsinn (sorry für die direkte Meinung, aber es ist einfach so).
Darum möchte ich keine Awards mehr bekommen, da ich sie eh nie posten werde. Ich freu mich über eure persönlichen Meinungen/Kritiken als Kommi oder als E-Mail.

Ich hoffe ihr versteht mich ;-)

Liebste Grüße

Eure Mimi

Sonntag, 6. November 2011

Das Mädchen mit dem Stahlkorsett



Ein wunderbares Buch, andersartig, faszinierend, in einem London wie es keiner kennt.



Daten zum Buch:
Titel: Das Mädchen mit dem Stahlkorsett
Originaltitel: The Girl in the Steel Corset
Autor/in: Kady Cross
Verlag: Heyne
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 368
Erschienen: August 2011
Preis: 14,99€

Klappentext:


Mein
Name ist Finley
Jayne. Ich lebe in Lon-
don - der Stadt, in der Licht
und Dunkelheit ganz nahe beiein-
ander liegen. So wie bei mir selbtst.
Ich habe übermenschliche Kräfte, und 
wenn mir jemand dumm kommt, kann
das für den Betreffenden schon mal böse
enden. Als auf die Königin ein Mord-
anschlag verübt werden soll, bittet
man mich, England zu retten ...

...UND DER SPASS
BEGINNT!

Inhalt:

Finley Jayne lebt in London. Wir schreiben das Jahr 1897. Sie ist Dienstmädchen bei der Familie August-Raynes. Jedoch verliert sie auch hier ihren Job, so wie bei ihren drei Arbeitgebern davor. Wegen ihres Verhaltens. Finley kann aber nichts dafür. Wenn sich ihre dunkle Seite aufbäumt, kann sie es nicht kontrollieren. Ihre dunkle Seite wehrt sich mit allem was sie hat und bringt ihre Fähigkeiten ans Licht. Finley ist für ein Mädchen ihrer Statur unglaublich stark.

Nachdem sie (nach einem "Vorfall") fluchtartig das Haus der August-Raynes verlässt, rennt sie direkt Griffin King vors Fahrzeug (ein Veloziped) welcher sie nicht kommen sieht und somit umfährt.
Er nimmt Finley mit nach Hause und dort erfährt sie mehr und mehr über ihre dunkle Seite und über die Fähigkeiten von Griffin und seinen Freunden. Ja auch sie haben unerklärliche Fähigkeiten: Griffin der Anführer der Gruppe, der Kontakt zum Äther aufnehmen kann, die kleine Emily, die ein unglaubliches Talent fürs erfinden und basteln (an Automaten) besitzt und Sam, der eine unglaubliche Stärke besitzt.

Es gibt Probleme in London. Automaten drehen durch und greifen Menschen an. Dieses Problem geht auf die Kappe des Maschinisten, auf dessen Spur Griffin und seine Freunde sind.

Und ehe sie es sich versieht, befindet sich Finley mittendrin in diesem Abenteuer...

Meine Meinung:

Wo soll ich anfangen... Also zu allererst: ich war absolut überrascht, und zwar positiv. "Das Mädchen mit dem Stahlkorsett" war mein erstes Buch des Genres Steampunk, aber definitiv nicht das letzte. Anfangs musste ich mich zwar noch daran gewöhnen, dass es ganz normal ist, an jeder Ecke einen Automaten zu sehen, aber nachdem ich diese kleine Hürde übersprungen hatte, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen.
Man erkennt auch schnell, dass es nicht das London sein kann, wie es damals gewesen ist. Eben wegen den Automaten und den Fahrzeugen. 

Finley ist eine Protagonistin mit Feuer. Durch ihre zwei Seiten, die nette Seite und die dunkle Seite, ist sie immer für eine Überraschung gut. Ihre dunkle Seite ist sehr impulsiv, handelt unüberlegt und kommt immer dann zum Vorschein wenn Finley sich in Gefahr befindet oder die dunkle Seite sich ungerecht behandelt fühlt. Sie hat ein bisschen was von Dr. Jekyll und Mr. Hyde. 
Ich habe sie und die anderen Charaktere sehr ins Herz geschlossen, vor allem mag ich Emily, Jasper (ein Amerikaner, der etwa in der Mitte des Buches aufkreuzt) und Jack Dandy, der Herr der Londoner Unterwelt.
Er ist genial, hat einen witzigen Slang, den er aber ablegen kann, wenn er etwas ernst meint. Finleys dunkle Seite interessiert sich auch sehr für Mr. Dandy. Ihre nette Seite bevorzugt jedoch Griffin, womit wir bei einer Dreiecks Situation wären. Es gibt noch eine weitere, die ich euch aber nicht verraten möchte ;)

Die Story ist wirklich spannend, da es viele Geheimnisse zu ergründen gibt:
Warum ist Finley wie sie ist?
Was hat es mit den durchdrehenden Automaten und dem Maschinisten auf sich?

Was nur 2 der Fragen sind, die sich der Leser stellt. Alle sind jedoch nicht in Band 1 geklärt, was natürlich neugierig auf den Folgeband macht. 

Leider gibt es auch hier einen dezenten Cliffhanger, weshalb ich unbedingt wissen möchte wann der nächste Band erscheint.

Fazit:

Wer Steampunk nicht kennt und Fantasy mag, wird mit diesem Buch seine Freude haben. Absolut empfehlenswert.

Bewertung:

♫♫♫♫,♪

4,5 Sterne


Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag für das bereitstellen des Besprechungsexemplares.



Mittwoch, 2. November 2011

Hörbücher ♥

Guten Abend meine Lieben,

ich habe Hörbücher für mich entdeckt ♥
Wobei es immer auf den oder die Sprecher/in ankommt. Ich liebe es zum Beispiel Marie Bierstedt zu lauschen. Sie liest u.a. die House of Night und die Vampire Academy Hörbücher. Ihre Stimme ist sehr angenehm und nicht zu hoch. Welche Hörbücher ich auch sehr gerne mag: Die Tribute von Panem. Ich habe mir die Hörbücher geholt, da es eine meiner absoluten Lieblingsreihen ist. Maria Koschny liest auch sehr angenehm und gefühlvoll.
Ich leide jedesmal mit Katniss mit, wenn sie an einer dramatischen Stelle ankommt.

Was ich bei Hörbüchern gar nicht mag, sind Sprecher, die eine derart einschläfernde Stimme haben, dass ich nach 5 Minuten total müde werde. Oder nervige Stimmen. Ich habe mir Band 1 der Bartimäus Hörbücher ertauscht und nicht auf den Sprecher geachtet. Ganz großer Fehler. Es liest Martin Semmelrogge, dessen Stimme mir schon beim einschalten auf den Wecker ging.

Nun ja, soviel zu meinem "Hörbuch-Verhalten".
Hört ihr auch Hörbücher?
Welche Sprecher mögt ihr?
Und welche Hörbücher würdet ihr mir empfehlen?

Liebste Grüße

Eure Mimi

Eine dunkle & GRIMMige Geschichte

Ein großes Dankeschön geht an Blogg dein Buch für die tollen Aktionen und arsEdition für das Bereitstellen des Exemplares.


Daten zum Buch:


Titel: Eine dunkle & GRIMMige Geschichte
Originaltitel: A Tale Dark & Grimm
Autor/in: Adam Gidwitz
Verlag: arsEdition
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 246 (mit Danksagung: 250)
Erschienen: September 2011
Preis: 12,95€

Beim Verlag bestellen: *Klick*

Anmerkung zum Cover:


Das Cover ist dunkel gehalten und lässt durch das Blut an Gretels Schwert schon erahnen, dass es kein normales Märchen ist. Das Cover spiegelt die Grausamkeit des Inhalts wieder ;)

Klappentext:


Leser, nimm dich in Acht!
Was nun folg, ist ein Märchen.
Ein Märchen?, wirst du vielleicht denken. 
Märchen sind doch Kinderkram!
Doch in diesem Märchen hüpfen keine kleinen Mädchen 
mit roten Kappen fröhlich durch den Wald.

Was zwischen diesen Seiten auf dich lauert,
ist die wahre Geschichte von Hänsel und Gretel -
ein Märchen voller dunkler Zauberer,
gefährlicher Hexen und todbringenden Drachen.

Tritt ein.
Dieses Märchen ist vielleicht furchterregend,
sicherlich blutig und definitiv nichts für Angsthasen;
aber anders als andere Menschen, die du kennst,
ist diese hier wahr.

Meine Meinung:

Da ich euch zum Inhalt nichts verraten möchte beginnen wir gleich mit meiner Meinung.
Als ich das Buch in der Hand hielt, dachte ich zuerst, dass es bestimmt eine nette Unterhaltung sei. Aber als ich anfing zu lesen, wurde aus der "netten Unterhaltung" ein humorvolles, teilweise makaberes Abenteuer.
Schon auf den ersten Seiten musste ich derart lachen, dass ich eine Mini-Pause einlegen musste. Die Anmerkungen des Autors haben die Lacher nur noch unterstützt und dem Buch damit eine individuelle Note verliehen. In den verschiedenen Geschichten erkannte man die Märchen der Gebrüder Grimm, bzw. die veröffentlichten Märchen, denn in diesem Buch wird man mit den wahren Geschehnissen konfrontiert, ob man nun will oder nicht. 

Als Hauptpersonen hat der Autor Hänsel und Gretel bestimmt, eine ausgezeichnete Wahl. Sie erleben Abenteuer, die man sich kaum vorstellen kann und wachsen einem irgendwie ans Herz. Man lernt den Teufel kennen, schöne Männer und einen grauenvollen Drachen und jeder hat seine eigene Geschichte, in der Hänsel und Gretel eine große Rolle spielen (eigentlich drehen sich die Geschichten ja um Hänsel und Gretel, aber sie haben eine entscheidende Rolle in dem Buch) 

Wenn man denkt: "Ach schlimmer kann es doch gar nicht werden" gibt es eine Wendung mit der man nicht gerechnet hätte und erkennt, dass es immer schlimmer kommen kann. Darum finde ich persönlich, dass eine Altersempfehlung für 10 Jährige, zu niedrig angesetzt ist. Natürlich gibt es Kinder die härter gesonnen sind, aber ich geh meistens von meinem Bruder aus und vor 3 Jahren hätte ich ihm dieses Buch nicht in die Hand gedrückt, da er zu Albträumen neigt.

Ich bin jedoch absolut begeistert von diesem Buch, da der Autor es geschafft hat mir trotz blutiger Geschichten, ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Ein wirklich gelungenes Meisterwerk, welches man nur durch andere Märchenwesen (Zwerge, Aschenputtel usw.) hätte verbessern können. 

Fazit:

Schaurig schön und zum lachen. Ich persönlich wünsche mir mehr davon!

Bewertung:

♫♫♫♫,♪

4,5 Sterne 


Sonntag, 23. Oktober 2011

Solange du schläfst



Zuerst möchte ich mich herzlichst beim Coppenrath Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.


Titel: Solange du schläfst
Autor/in: Antje Szillat
Verlag: Coppenrath
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 250
Erschienen: Juli 2011
Preis: 14,95€

Anmerkung zum Cover:

In der Buchhandlung bin ich allein durch das Cover auf dieses Buch aufmerksam geworden. Die Farbzusammenstellung ist ja schon durch den Kontrast sehr gelungen, aber durch die ausgestanzten Teile im Cover kommt es richtig zur Geltung. Für die Covergestaltung gibt es von mir schon einmal eine 1+ ! Man muss aber ein bisschen vorsichtig mit dem Buch sein. Ich hatte es mal unterwegs dabei und da hat sich leider ein Stück abgelöst, aber mit ein bisschen Uhu sieht es wieder wie neu aus ;)

Klappentext: 


"Diesmal küsst die Prinzessin 
den Prinzen wach"  flüsterte ich und
legte meine Lippen sanft auf seinen
Mund. "Wach auf, Jérôme..."
Ich betrachtete sein Gesicht,
suchte darin nach einer Regung,
nach einem Beweis, dass er mich
verstanden hatte. Aber da war nichts.
Nur der tiefe, unendliche Schlaf,
der ihn gefangen hielt. "Ich werde
herausfinden, was in jener Nacht
geschehen ist", sagte ich entschlossen.
"Und dann kommst du zu mir zurück,
Jérôme, versprich mir das"

Inhalt:

Anna ist neu in Malhausen. Sie fühlt sich alles andere als wohl in dem kleinen Dorf, das nun ihre Heimat sein soll. Sie ändert jedoch ihre Meinung über das Dörfchen, als sie Jérôme kennen lernt. Er ist ein Außenseiter, der sich nicht unbedingt anpasst. Es passiert, was passieren muss und zwischen den beiden entsteht eine zarte Beziehung. Anna interessieren auch die Sticheleien, die sie sich wegen Jérôme anhören darf, nicht.
Als Jérôme jedoch nach dem Dorffest wie vom Erboden verschluckt ist, merkt Anna, dass alles schlimmer ist als befürchtet. Auch kann sie die Gerüchte nicht glauben, die im Dorf die Runde machen. Jérôme würde sich niemals in illegale Drogengeschäfte einlassen... oder doch?!
Als sie plötzlich Erinnerungen sehen kann und seine Stimme hört, weiß sie, dass sie herausfinden muss, was mit Jérôme passiert ist.

Meine Meinung:


Am Anfang bin ich nicht so ganz warm geworden mit dem Buch. Ich fand den Schreibstil etwas zu gewollt, und irgendwie lief mir alles zu glatt. Die beiden lernen sich kennen und es macht zack und beide sind ineinander verliebt. Nun ja ist wahrscheinlich auch nicht unbedingt für meine Altersgruppe gedacht. Aber, und jetzt kommt das riesengroße Aber: Umso weiter ich gelesen habe, umso weniger konnte ich es weglegen.

Die Idee, dem Buch irgendwo einen mystischen Touch zu verleihen, finde ich Großartig. Durch die Verbindung, die sich zwischen Anna und Jérôme entwickelt hat, konnte sie ihn hören und seine Erinnerungen sehen. Wer jedoch ein Buch aus dem Fantasy Genre erwartet, ist hier falsch. Ich würde es ehrlich gesagt als Thriller mit ganz viel Liebe und einem Hauch Mystery einordnen.

Anna ist eine starke junge Frau, daneben wirkte Jérôme eher ein bisschen langweilig. Aber das tut der Story keinen Abbruch. Natürlich gibt es auch die Typischen Idioten, Eltern, die sich zu viele Sorgen machen, Geheimnisse und mehr als genug Liebe.

Als die Story ihren Wendepunkt hatte, konnte ich es kaum fassen. Man konnte zwar Teile der Aufklärung erahnen, aber ich hätte auf einen anderen Täter gewettet. Daher hatte es mich gefreut, dass ich mit meiner Vermutung nur teilweise richtig lag.

Das Buch lässt sich sehr schnell lesen, da der Schreibstil ganz einfach gehalten ist. Trotzdem schafft die Autorin es irgendwie einen in ihren Bann zu ziehen. Nachdem ich mich ja nach den Schwierigkeiten am Anfang an ihren Stil gewöhnt hatte, war das Buch schneller zu Ende als ich gucken konnte.

"Solange du schläfst" ist abwechselnd aus Annas und Jérômes Sicht geschrieben. Die Teile aus Annas Sicht sind in der Ich-Form geschrieben. Jérômes Gefühlswelt wird erzählt. Das gibt dem Buch eine gewisse Abwechslung und führt zu Spannung.

Fazit:


Für mich war es ein schönes Buch für zwischendurch, für Leserinnen der Altersgruppe (13-16) ist es ein spannender Thriller mit jeder Menge Liebe.

Bewertung:

♫♫♫♫

4 Sterne

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Zweilicht




Erstmal ein ganz großes Dankeschön an den cbt Verlag für das Bereitstellen des tollen Rezensionsexemplares 




Titel: Zweilicht
Autor/in: Nina Blazon
Verlag: cbt
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 411
Erschienen: August 2011
Preis: 18,99€

Anmerkung zum Cover:


Das Cover ist wunderschön ♥ Die Grüntöne sind stimmig. Durch die Efeuranken, das Make-Up des Mädchens und die Schrift hat das Buch etwas Mystisches.
Ich liebe es. Auf jeden Fall ein Hingucker im Regal.

Auszug aus dem Klappentext:


"Du bist in Gefahr", wisperte sie mit erstickter Stimme. 
"Wenn du hierbleibst, verlierst du mich für immer.
Verlass sie, sag ihr nicht, dass du sie liebst..."
Ihre verzweifelte Stimme verhallte. Beim nächsten 
Blinzeln war sie unsichtbar geworden.

Ein magisches Abenteuer in einem verzauberten New York
um Jay, einen Jungen zwischen zwei Mädchen, zwei Zeiten und
zwei Wirklichkeiten.

Inhalt:

Jay ist in Amerika, um genauer zu sein in New York. Bei seinem Onkel Matt, der zusammen mit seinem Sohn Aidan und dem Hund Feathers in einem baufälligen Haus wohnt. Feathers erinnert Jay an seine Hündin Zara, somit an sein Zuhause in Berlin und an alles was passiert ist. In der Schule lernt er Madison kennen, ein Mädchen welches ihn sofort in seinen Bann zieht.
Nach einem furchtbaren Sturm trifft er ein anderes Mädchen, welches er eigentlich gar nicht sehen dürfe...
Wer ist sie und was will sie von ihm?

Ivy hat ein Problem. Sie will Jay beschützen. Doch wie, wenn er nicht weiß, was ihn bedroht. Und er vor lauter Liebe nicht auf Details achtet... 
Sie weiß, dass sie ihm die Augen öffnen muss, ansonsten könnte etwas furchtbares passieren.

Das Mondmädchen Mo ist neugierig. Sie möchte mehr über die Menschen wissen. Sie kann ihre Träume sehen. Eines Abends stoßen sie und ihre Begleiter auf den schlafenden Jay. Mo ist hin und weg. Doch die Ältesten warnen sie vor ihm und seiner "Menschenmagie". Mo setzt jedoch alles daran in seiner Nähe zu sein... egal zu welchem Preis.

Meine Meinung:

Zuerst sei gesagt, dass das Buch für den ein oder anderen ziemlich verwirrend sein kann. Lasst euch davon aber nicht abschrecken, denn Nina Blazon hat wieder einmal ein zauberhaftes Werk geschaffen. (Man sollte sich beim Lesen aber schon ein bisschen Konzentrieren ;) Tipp: vor allem bei den Namen ^-^)

Die Story ist einfach grandios. 
Ich habe bis jetzt noch nichts ähnliches gelesen. Man kann es nämlich noch ein bisschen in ein anderes Genre stecken. Ein Mischmasch zwischen Fantasy und (*SPOILER zum lesen markieren*  Dystopie )
Jay als männlicher Hauptcharakter ist sehr gut gewählt. Es ist ja eher selten in diesem Genre männliche Protagonisten zu haben, was ich wirklich schade finde, da sie mindestens genauso toll sind wie weibliche Heldinnen ;)
Ivy ist rebellisch und stark, was der Story etwas erfrischendes gibt.

Eine Portion Amore gibt es natürlich auch.

Nina Blazons Schreibstil ist super, was mir auch schon in ihren Büchern Faunblut und Schattenauge aufgefallen ist (Ebenfalls sehr tolle Bücher)
Sie schafft es jedesmal aufs neue, mich zu fesseln ♥

Fazit:


Toll, toll, toll. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen ;) Typisch Nina Blazon.
Einfach nur Empfehlenswert ♥



Bewertung:

♥♥♥♥♥

5 von 5 Sternen  





Mittwoch, 5. Oktober 2011

Dead Beautiful: Deine Seele in mir




Eine Reihe die spannender nicht starten konnte. Yvonne Woon ist ein geniales Debüt gelungen!

Danke an Vorablesen.de, dtv und die Glücksfee für das Leseexemplar 


Daten zum Buch:


Titel: Dead Beautiful: Deine Seele in mir
Originaltitel: Dead Beautiful
Autor/in: Yvonne Woon
Verlag: dtv
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 477
Erschienen: Oktober 2011
Preis: 16,95€

Anmerkung zum Cover:


Ich mag rot auf Covern. Die Farbe verleiht den Covern etwas Mystisches und sowas finde ich toll.

Inhalt:


Renée findet ihre Eltern tot im Wald. Am Abend ihres 16. Geburtstages, als sie heimlich mit ihrer Freundin Annie nach Santa Rosa gefahren war. Auf dem Rückweg besteht Renée darauf, die Straße durch den Nationalpark zu nehmen, denn sie spürt, dass es der richtige Weg sein muss.

Plötzlich sieht Renée am Wegrand den Jeep ihres Vaters. Sie macht sich auf in den Wald und findet dort ihre toten Eltern.

Nun ist Renées Großvater ihr Vormund und er stellt eine Regel nach der anderen auf. Aber nicht nur das. Er schickt Renée auf das Gottfried-Institut, ein Internat. Sie weigert sich antürlich, aber ihr Großvater meint nur sie sei in ihrem zu Hause nicht in Sicherheit.

Und dann kommt sie ans Gottfried und alles verändert sich. Sie lernt den verschlossenen und geheimnisvollen Dante Berlin kennen, der scheinbar mit niemandem redet. Außer mit ihr.

Und was hat es mit dem Tod ihrer Eltern auf sich? Sie glaubt nicht, dass ihre Eltern gleichzeitig an Herzversagen gestorben sind und dieses Geheimnis will gelüftet werden (oder vielleicht nicht?!)

Meine Meinung:

Ich liebe es! Ich habe die 477 Seiten an einem einzigen Tag gelesen. Der Schreibstil von Yvonne Woon ist sowas von fesselnd. Der Hauptaugenmerk liegt auf den Geheimnissen um den Tod von Renées Eltern, der Freundschaft und Dante.
Die Atmosphäre ist eher düster und die Schule verstärkt diesen Eindruck. Die Sache mit dem Internat hat mich ein bisschen an Hogwarts erinnert, was mir sehr gut gefiel. Manch einer wird Parallelen zu den Bis(s)-Romanen andeuten, aber auch wenn es vielleicht die ein oder andere Parallele gibt, diese Buch übertrifft meiner Meinung nach die Bis(s)-Romane allemal. Kein Kitsch, trotzdem genug Romantik. Ein Geheimnisvoller Typ, aber definitiv toller als Edward usw. ;) (Normalerweise vergleiche ich keine Bücher mit den Bis(s)-Romanen, aber hier bot es sich an, vor allem weil Dead Beautiful um einiges besser ist.)

Die Charaktere sind gut durchdacht, die Heldin Sympathisch und die Freunde sind auch gut gewählt.
Dante ist der klassische, geheimnisvolle Typ, trotzdem ist er interessant. Auch wenn dieser Typ Junge oft vertreten ist, hat Dante das gewisse etwas.

Die Story ist echt spannend, hatte für mich eigentlich keine Stelle die sich gezogen hat. Bis zum Schluss stand ich im Dunkeln und habe gegrübelt was denn abgehen mag. Die Auflösung hat mich erstaunt und ich war echt überrascht.
Das Ende ist bitter böse. Ich würde am liebsten sofort weiter lesen. Ein Glück gibt es Google und den Büchertreff ;) da habe ich gesehen, dass der zweite Band 2012 auf Deutsch erscheint 

Zwei Jahre hat Yvonne Woon an ihrem Debütroman ›Dead Beautiful – Deine Seele in mir‹ gearbeitet. Die Fortsetzung, von ›Dead Beautiful‹, ›Unendliche Sehnsucht‹, ist gerade fertig geworden und wird 2012 auf Deutsch erscheinen.
*Quelle*

Ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung und hoffe, dass Yvonne Woon ihrem Stil treu bleibt.

Fazit:


Ein Super Debüt! Super Spannend und ein Muss für alle Romance Fantasy Fans.
Absolut Lesenswert!

Bewertung:

♥♥♥♥♥♫

5 von 5 Sternen + Note ;D





Hier ist noch der Trailer zum Buch ;)



Dienstag, 4. Oktober 2011

Forbidden



Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber ich konnte mich bis jetzt nicht zu einer Rezi aufraffen, da es wirklich ziemlich aufwühlend ist.

Danke an Lovelybooks für das Erstellen einer Leserunde und an Oetinger für das Exemplar.


Daten zum Buch:


Titel: Forbidden
Originaltitel: Forbidden
Autor/in: Tabitha Suzuma
Verlag: Oetinger
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 448
Erschienen: August 2011
Preis: 17,95€

Anmerkung zum Cover:


Auf den ersten Blick sieht man ein Herz und Rosenblüten und denkt an eine schöne Liebesgeschichte. Aber bei genauerem Betrachten fällt einem auf, dass das Herz aus Stacheldraht besteht und unter dem Titel noch der Satz: Wie kann sich etwas so Falsches so richtig anfühlen? steht. Spätestens da merkt man, dass dieses Buch keine leichte Lektüre sein wird.
Wenn man den Schutzumschlag abnimmt, ist das Buch nicht einfach einfarbig und von rauer Textur. Man hat ein glattes Cover, mit den Rosenblüten und dem Titel. Solche Bücher mag ich persönlich sehr.

Inhalt laut Thalia.de:


Eine grosse Liebe - voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen? Sensibel und eindringlich erzählt Tabitha Suzuma von einer bedingungslosen Liebe über alle Grenzen hinweg. Ein Tabuthema, dass bewegt, fesselt und lange nachklingt.

Meine Meinung:

Dieses Buch hat mich ziemlich beschäftigt. Nicht nur das die Thematik schwierig ist, dieses Buch setzt einem zu. Man taucht ein in die Welt von Lochan und Maya und ihren Geschwistern. 

Lochan und Maya müssen die Eltern Rolle übernehmen, denn ihre Eltern sind getrennt und ihre Mutter vernachlässigt ihre Kinder. Durch diese Eltern Rolle kommen sie sich immer näher und näher und irgendwann passiert, was eben passieren musste. Sie fühlen sich zueinander hingezogen. Aber wie wir alle wissen, darf so eine Liebe nicht sein. Sie ist sogar gesetzlich verboten, die Liebe unter Geschwistern ... Inzest.

Man erfährt den Alltag der Geschwister jeweils aus Lochans oder Mayas Sicht (so sind die Kapitel auch unterteilt) Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen und man ist schnell in der Story drin. 
Ich war wütend auf die Mutter, weil sie ihre Kinder vernachlässigt hat, stolz auf die jüngste der Geschwister, Willa, weil sie so Tapfer ist und hin und her gerissen, was ich von der Liebe zwischen Lochan und Maya halten soll.

Bei so einer Thematik ist es ja absolut klar, dass es kein Friede Freude Eierkuchen Ende gibt, aber das es endet, wie es endet, hätte ich nicht gedacht.

Achtung Spoiler zum Ende des Buches (nur markieren, wenn ihr das Ende schon kennt)

Ich war am Ende so ultra wütend auf Lochan! Wie konnte er sich nur umbringen? Ich finde diese Reaktion einfach nur unreif, feige und egoistisch. Er hat nicht daran gedacht, dass Maya trotzdem zur Rechenschaft für ihre Taten gezogen werden kann. Das er durch seinen Selbstmord die Situation nur verschlimmert, denn nun muss Maya sich alleine um ihre Geschwister kümmern. Da die Mutter nicht mal zur Beerdigung geht, zeigt ja dass sie aus der Situation nichts gelernt hat. Das Maya kurz daran denkt, sich ebenfalls das Leben zu nehmen hat mich auch Schockiert. Ein Glück hat sie im Gegensatz zu Lochan noch mal einen Rückzieher gemacht.


Darum war ich ziemlich aufgewühlt und zweierlei Meinung über das Buch.
Im Endeffekt ist es aber ein sehr Lesenswertes Buch, über ein Thema, welches normalerweise unter den Teppich gekehrt wird.

Über die Altersempfehlung lässt sich streiten. Bei Thalia.de wird es ab 12 empfohlen. Ich finde es definitiv zu heftig und zu schwierig für ein 12 Jähriges Kind. Meine Empfehlung wäre ab 15-16 aufwärts, da man die Heftigkeit der Thematik schon verstehen sollte. Außerdem gibt es Szenen wo die beiden sich intim näher kommen, welche ich für 12 Jährige nicht geeignet finde.

Fazit:

Schwierig, mitreißend und einfühlsam... Tabitha Suzuma hat ein Werk geschaffen, welches einen nicht so schnell loslässt.

Bewertung:

♫♫♫♫

4 Sterne 



Im Land des Voodoo-Mondes




Ein historischer Jugendroman mit einem Hauch Fantasy

Danke an Lovelybooks und den Thienemann Verlag, für das Eröffnen der Leserunde und das Bereitstellen des Leseexemplares.


Daten zum Buch:


Titel: Im Land des Voodoo-Mondes
Autor/in: Kathleen Weise
Verlag: Planet girl
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 280 (Mit Nachwort + Sachregister 285)
Erschienen: September 2011
Preis: 14,95€




Anmerkung zum Cover:


Die Rottöne des Covers sind richtig gut gewählt. Die Blüten geben dem ganzen einen exotischen Touch und der Totenkopf deutet auf das Voodoo Thema hin. Das Cover ist meiner Meinung nach ein echter Blickfang.

Inhalt von Thalia.de: 


Saint-Domingue 1789. Die Sonne geht rot auf über der schwarzen Perle der Karibik. Als die junge Französin Éloise mit dem Schiff auf der Insel landet, weiss sie noch nicht, was sie auf der Zuckerrohrplantage ihres Onkels erwartet: warme Sommernächte voller Blütenduft, aber auch das Leid der Sklaven und das unheimliche Trommeln, mit dem nachts die Geister der Insel beschworen werden. Als Éloise sich in den gut aussehenden Gabriel verliebt, gerät sie mitten in die Rassenkonflikte, die unter der scheinbaren Inselidylle schwelen. Und in den Bann des Voodoo. Albträume verfolgen sie, gefährliche Unfälle häufen sich. Jemand trachtet ihr nach dem Leben, jemand oder etwas. Die Voodoopriesterin spricht von einem Fluch, der auf der Familie lastet. Ob Éloise ihn mithilfe von Gabriels Liebe abwenden kann?

Meine Meinung:


Das Buch beginnt mit einer kleinen Einführung in die Zustände in Saint-Domingue, die den Sachverhalt der damaligen Zeit erklären. Das Buch spielt im Jahre 1789 und es brodelt. Alles schreit nach einer Revolution, und somit ist eine gewisse Spannung zwischen den Fronten vorhanden. Darum beschließt Éloises Vater aufzubrechen. Aus Frankreich raus, nach Saint-Domingue, worüber Éloise nicht sehr glücklich ist. Das Wetter setzt ihr zu und auch ihrem scheint das Wetter nicht zu bekommen.

Der Schreibstil der Autorin ist echt flüssig zu lesen, jedoch fiel es mir am Anfang schwer, mich in die Zeit, in der das Buch spielt, hinein zu versetzten. Da ich normalerweise keine historischen Bücher lese, hat es eben etwas länger gedauert ;)
Außerdem war es etwas schwierig für mich, die französischen Wörter zu lesen, da ich erst seit kurzem Französisch in der Schule habe.

Mir gefiel die Wandlung, die Éloise im Laufe des Buches durchmacht. Sie wirft ihre Vorurteile ab, wobei sie mir eindeutig sympathischer wurde.
Leider gab es für meinen Geschmack viel zu wenig Gabriel. Ich mochte ihn von Anfang an, konnte ihn mir vorstellen mit seinen "Schmetterlinsblauen" Augen. Für meinen Geschmack wurde viel zu wenig auf die Romanze eingegangen.

Das Ende war ganz stimmig, wobei ich mir schon denken konnte wer hinter allem steckt.
Wobei ich ganz gut finde, dass hier der "Ur-Voodoo" eine Rolle spielt und nicht der Voodoo der Filmemacher (Mit Voodoo Puppen etc.)

Alles an sich ein sehr interessantes Buch, mit einem klasse Thema.

Fazit:


Ein historischer Jugendroman, der sich mit der Geschichte des Voodoo beschäftigt.
Für Leser/innen ab 13, die gerne mal in der Zeit zurückreisen würden.

Bewertung:

♫♫♫,♪

3,5 Sterne


Montag, 26. September 2011

Ashes Ashes

Zu allererst ein riesengroßes Dankeschön an Blogg dein Buch für die Möglichkeit sich für Bücher zum rezensieren zu bewerben und an arsEdition für das Auswählen meines Blogs. 

Daten zum Buch:

Titel: Ashes Ashes
Originaltitel: Ashes Ashes
Autor/in: Jo Treggiari
Verlag: arsEdition
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 375
Erschienen: Juli 2011
Preis: 16,95€

Beim Verlag bestellen: *Klick*





Anmerkung zum Cover:


Das Cover lässt bereits erahnen, dass es recht düster zugeht und kein Friede Freude Eierkuchen zu erwarten ist. Die Gestaltung finde ich ziemlich gelungen und auch die Farben sind sehr passend.

Kurzbeschreibung des Verlags:


Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr …Tödliche Epidemien, Tsunamis und Klimakatastrophen – die sechzehnjährige Lucy hat das Ende der Welt kommen und gehen gesehen. Als eine der wenigen Überlebenden eines alles vernichtenden Virus versucht sie sich in den zum Dschungel gewordenen Ruinen von New York durchzuschlagen. Doch Lucys Welt ist voller Bedrohungen: gefährliche Diebe und skrupellose Plünderer streifen umher. Als eine Horde wilder Hunde sie jagt, gelangt sie ans Ende ihrer Kräfte. Doch wie aus dem Nichts taucht Aidan auf – ein Junge, der ihr hilft, der tödlichen Meute zu entkommen und sie überredet, sich seiner Gruppe von Überlebenden anzuschließen.
Aber auch diese kleine Gemeinschaft wird bedroht. Und langsam beginnt Lucy zu ahnen, dass sie selbst das Ziel der nächtlichen Überfälle ist. Etwas an ihr scheint anders zu sein …
Doch was ist Lucys Geheimnis, das für die letzten überlebenden Menschen Bedrohung und Erlösung zugleich ist?

Inhalt:

Lucy lebt allein. Sie kämpft sich durch, denn viel ist ihr nicht geblieben. Ihre Familie ist tot, ausgelöscht vom Virus, der den Großteil der Bevölkerung auf dem Gewissen hat. Der erste Mensch, den sie trifft, seit sie aus dem Krankenhaus geflohen ist, ist Aiden, der ihr aus der Patsche hilft, als wild gewordene Hunde sie jagen.
Eigentlich steht ihr Entschluss fest. Sie will alleine bleiben. Aber als sie eines Tages, wegen einem Tsunamis gezwungen ist, ihr Lager hinter sich zu lassen, beschließt sie Hells Gate einen Besuch abzustatten... und ohne es richtig zu wollen, schlittert sie (im wahrsten Sinne des Wortes) in die Gemeinschaft rein ...

Meine Meinung:

Ich muss sagen, ich hatte riesige Anlaufschwierigkeiten mit Ashes Ashes. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich am Anfang ziemlich angewidert war. Ich mein klar, Lucy muss ja irgendwie überleben, aber muss man dann breittreten wie sie die arme kleine Schildkröte auseinander nimmt? Es hätte auch gereicht zu schreiben: "Lucy bereitete mit großer Mühe und Argwohn eine Suppe aus Schildkröte zu." Ich hätte keine so detaillierte Beschreibung gebraucht, da einem da als Tierliebhaber das Herz blutet. 
Nunja ich musste mich dann Anfangs ziemlich durchquälen, aber etwa ab der Mitte (etwas drüber) gewinnt das Buch an Spannung. Trotzdem bleibt das Buch leider ziemlich vorhersehbar. 
Die Grundidee ist echt super mit den Umweltkatastrophen und dem Virus (wobei letzteres ein bisschen an den Film " I am Legend" mit Will Smith erinnert). Ich hätte aber gerne noch ein bisschen mehr über den Virus erfahren, eventuell eine Aufklärung, warum die Epidemie ausgebrochen ist.

Jo Treggiari hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der es mir (trotz Schwierigkeiten mit der Story) ermöglicht hat, gut voran zu kommen. Sie hat eine Welt geschaffen, in der das Chaos, verursacht durch Umwelt Katastrophen und die Epidemie, aber auch durch gewisse Menschen, die es auf etwas bestimmtes abgesehen haben.

Lucy ist eine sympathische Protagonistin (auch wenn sie kleine Schildkröten tötet (;  ) welche man schnell ins Herz schließt. Sie hat schon einiges durchgemacht und man hofft natürlich, dass alles gut ausgeht.

Neben Lucy, spielt auch Aiden eine große Rolle. Er rettet Lucy vor den Hunden und zeigt ihr, dass es noch zivilisierte Gemeinschaften gibt. Auch ihn mag man eigentlich von Anfang an, da er wirklich sympathische Charakterzüge hat.

Die Liebe kam meiner Meinung nach, leider etwas zu kurz. Klar waren da Andeutungen etc. aber ich finde, da das Buch durch die Thematik etwas düster war, hätten da ruhig ein bisschen mehr Gefühle im Spiel sein können.

Das Ende war okay, aber ich als (Viel)Leser bin irgendwie noch nicht ganz zufrieden. Mir fehlen eindeutig Aufklärungen. Außerdem (finde ich) ist noch viel Raum für weitere Handlungen, wer das Buch bereits gelesen hat weiß vielleicht was ich meine.

Fazit:

Ein Endzeit Jugendbuch, welches sich nach Anlaufschwierigkeiten steigert, aber irgendwie noch Fragen lässt.
Als Einstieg in das Genre Dystopie, würde ich es aber auf jeden Fall weiterempfehlen. 


Bewertung:

♫♫♫,♪

3,5 Sterne




Donnerstag, 22. September 2011

Wunschbuch sammlung BEENDET ;)

Ich würde mal sagen: Genug Bücher für eine Abstimmung.

Ihr entscheidet selbst, was ihr im Endeffekt gewinnt (durch Abstimmung) daher werde ich auch zweite Teile in die Umfrage mit rein nehmen, damit jeder für sein Wunschbuch stimmen kann ;)
Die Leute die keinen zweiten Teil gewinnen möchten, wählen was anderes (motiviert auch gerne eure Freunde zum abstimmen ^^)

Aber damit ihr wisst welche Bücher zur Wahl stehen, kopiere ich euch die Klappentexte hier rein (allesamt von Amazon.de)


Auf den Schwingen der Nacht (Die Chronik der Nephilim Band 1)


Als die 16-jährige Ellspeth in der Highschool dem attraktiven Michael begegnet, hat sie das Gefühl, ihn schon lange zu kennen. Mehr noch: Wie sie verfügt Michael über die mysteriöse Fähigkeit, Gedanken zu lesen, und er lehrt Ellspeth zu fliegen. Im Bann der ersten großen Liebe sind die beiden von nun an unzertrennlich. Noch ahnt sie nicht, welche Bestimmung sie mit Michael verbindet – und in welche Gefahr sie sich begeben, als sie ihre wahre Natur zu ergründen versuchen…

Anmerkung: Ein tolles Buch, welches leider viel zu schnell beendet ist, aber absolut Lesenswert.

Firelight: Brennender Kuss (Band 1)

Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben.
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein denn Will ist ein Drachenjäger Mehr Infos rund ums Buch unter: www.firelightfans.de
Anmerkung: Ich konnte es kaum aus der Hand legen, hier meine Rezi *Klick*


Das Orchideenhaus

Nach einem schweren Schicksalsschlag kehrt Julia Forrester in ihre alte Heimat Norfolk zurück, wo sie im Orchideenhaus von Wharton Park als Kind viele glückliche Stunden verbrachte. Der Besitzer von Wharton Park, Kit Crawford, überreicht ihr ein altes Tagebuch, das bei den Renovierungsarbeiten gefunden wurde und womöglich Julias Großmutter gehörte. Mit dem Tagebuch drängt sich ein jahrelang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht - ein Geheimnis, das auch Julias Leben komplett verändern wird....


Forbidden

Eine große Liebe voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen? Sensibel und eindringlich erzählt Tabitha Suzuma von einer bedingungslosen Liebe über alle Grenzen hinweg. Ein Tabuthema, dass bewegt, fesselt und lange nachklingt.

Anmerkung: Ein trauriges und schockierendes Buch, welches einen so schnell nicht mehr los lässt.


Wenn du mich siehst (Band 1)

Eine Liebe, die selbst den Tod besiegt

Amelia ist 18 – zum Zeitpunkt ihres Todes. Seitdem streift sie als ruheloser Geist durch die Kleinstadt, in der sie einst zur Schule ging, mit Freunden die Nachmittag verbrachte, lernte, lachte, liebte: All dies scheint ihr unwiderruflich verloren. Doch dann lernt sie Joshua kennen, der mit seinem Wagen über die Böschung schießt und beinahe ertrinkt – in jenem Fluss, in dem Amelia ihren Tod fand. In letzter Minute wird er gerettet. Tief in den dunklen Fluten aber erblickt er für einen Sekundenbruchteil Amelia, die ihm in dem verzweifelten Versuch zu helfen hinterhergesprungen ist. Und das Wunder geschieht: Die Gabe, Amelia sehen, hören und sogar berühren zu können, bleibt Joshua erhalten. Er trifft sich mit ihr und die anfängliche Beklommenheit beider weicht bald einer zarten Liebe. An seiner Seite kann Amelia das unheimliche Zwischenreich, in dem sie einer Gefangenen gleich orientierungslos umherirrte, verlassen und ein Stück weit ins Leben zurückkehren. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer: Denn da ist noch jemand, der Amelia sehen kann, jemand, der Böses im Sinn hat und sie endgültig ins Jenseits befördern will …

Anmerkung: Ein wundervolles Buch. Hier meine Rezi *Klick*

Splitterherz (Band 1)

Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.


Eulenflucht: Durch die Nacht

»Wenn Deine Liebe alle in Gefahr bringt, die Du liebst ... «
*** Ich schwankte, als die Fensterscheiben barsten und ich mit meinem Kopf gegen eine Wand schleuderte. Etwas glitt aus meinen Händen. Ein Geigenkasten. Jetzt zerbrochen. Benommen sah ich auf einen jungen Mann vor mir, der ebenfalls gestürzt war. Er richtete sich auf und drehte sich um. Ich blickte in seine wunderschönen smaragdgrünen Augen, als er meinen Namen rief: Elisaaabeeeth!*** Immer wieder träumt Mae den gleichen Albtraum, der scheinbar keine Verbindung zu ihrem Leben hat. Und trotzdem lassen sie die Traumbilder und Gefühle nicht los. Wenig später tauchen Sam und Konrad auf - zwei rätselhafte Brüder. Mae spürt vom ersten Augenblick eine Anziehung zu Sam, die sie sich nicht erklären kann. Noch ahnt sie nicht, dass die Brüder ein dunkles Geheimnis umgibt, das mit ihr verbunden ist. Ein Schicksal, das nicht gebrochen werden kann. Eine Liebe gegen jede Vernunft. Denn sie zerstört die Menschen, die sie liebt.


Ruht das Licht (Band 2 der Reihe um Sam und Grace)

Spoiler für alle die Band 1 noch nicht gelesen haben ;) bitte weiße Fläche markieren um Text zu lesen ^^

Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr.
Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.
Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird

Anmerkung: Einfach toll :) Hier die Rezi *Klick*


Mortal Kiss: Ist deine Liebe unsterblich? (Band 1)

Als ihre Blicke sich zum ersten Mal treffen, steht für Faye die Welt still. Ihr Herz erinnert sich an diesen Jungen, scheint ihn seit einer Ewigkeit zu kennen. Dabei sind sie sich nie begegnet Doch Finn gibt sich distanziert, geht ihr demonstrativ aus dem Weg. Ganz im Gegensatz zu Lucas, der mit Faye flirtet, als gäbe es kein Morgen. Faye weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und das ausgerechnet jetzt, wo alles um sie herum aus den Fugen gerät: Unheimliche Wölfe streifen durch die Wälder, eine Motorradgang hält die Stadt in Atem und die Polizei findet die Leiche eines Fremden im Schnee. Der Tote trug ein Foto bei sich. Ein Foto von Faye.

Anmerkung: Bis jetzt mein Monats Highlight im September ^.^ Hier die Rezi: *Klick*


Nach dem Sommer (Band 1 über Sam und Grace)

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Anmerkung: Auch ein sehr tolles Buch, mit einem Märchenhaften Schreibstil. Hier meine Rezi ;) *Klick*


Ashes Ashes

Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr ...

Tödliche Epidemien, Tsunamis und Klimakatastrophen - die sechzehnjährige Lucy hat das Ende der Welt kommen und gehen gesehen. Als eine der wenigen Überlebenden eines alles vernichtenden Virus versucht sie sich in den zum Dschungel gewordenen Ruinen von New York durchzuschlagen. Doch Lucys Welt ist voller Bedrohungen: gefährliche Diebe und skrupellose Plünderer streifen umher. Als eine Horde wilder Hunde sie jagt, gelangt sie ans Ende ihrer Kräfte. Doch wie aus dem Nichts taucht Aidan auf - ein Junge, der ihr hilft, der tödlichen Meute zu entkommen und sie überredet, sich seiner Gruppe von Überlebenden anzuschließen. Aber auch diese kleine Gemeinschaft wird bedroht. Und langsam beginnt Lucy zu ahnen, dass sie selbst das Ziel der nächtlichen Überfälle ist. Etwas an ihr scheint anders zu sein ... Doch was ist Lucys Geheimnis, das für die letzten überlebenden Menschen Bedrohung und Erlösung zugleich ist?


Die Dämonenfängerin

Die siebzehnjährige Riley, einzige Tochter des legendären Dämonenfängers Paul Blackthorne, hat schon immer davon geträumt, in seine Fußstapfen zu treten. Jetzt ergreift sie die Chance, sich zu beweisen. Die neue große Serie für alle Fans von "House of Night"!
Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglichl, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.


Ashes: Brennendes Herz

Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle


Nichts ist endlich

Stell dir vor, du glaubst, dass du schon mal gelebt hast. Stell dir vor, du hast Visionen von einem Jungen, der in einem früheren Leben deine große Liebe war. Stell dir vor, du denkst, dass dieser Junge jetzt wieder lebt. Was würdest du tun? Für die 17-jährige Haven ist die Antwort klar: Sie muss diesen Jungen unbedingt finden! Hin- und hergerissen zwischen Leidenschaft und Zweifeln lässt Haven sich auf eine schicksalhafte und sehr gefährliche Affäre ein.


Grim: Das Siegel des Feuers

Der Pariser Gargoyle Grim ist ein Schattenflügler, seine Aufgabe ist es, das steinerne Gesetz zu wahren, dass niemals ein Mensch von der Existenz seines Volkes erfahren darf. Eines Tages begegnet ihm die junge Sterbliche Mia, die über eine besondere Gabe verfügt: Sie ist eine Seherin des Möglichen. Mia gerät in den Besitz eines rätselhaften Pergaments, das mit merkwürdigen Schriftzeichen bedeckt ist, die sie nicht entziffern kann. Gemeinsam mit Grim beschließt sie, dem Geheimnis des Pergaments auf die Spur zu kommen. Da erreicht sie die Nachricht, dass der Gargoylekönig in Paris gestürzt wurde. Das Gleichgewicht der Mächte verschiebt sich auf gefährliche Weise. Um die Gargoyles vor einer Schreckensherrschaft zu bewahren, muss Mia ihre schlummernden Kräfte erwecken.


Der Augenjäger (soweit ich weiß Band 2? bitte verbessert mich falls nicht)

Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Und Psychopath. Tagsüber führt er die kompliziertesten Operationen am menschlichen Auge durch. Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen, denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider. Bisher haben alle Opfer kurz danach Selbstmord begangen. Aus Mangel an Zeugen und Beweisen bittet die Polizei Alina Gregoriev um Mithilfe. Die blinde Physiotherapeutin, die seit dem Fall des Augensammlers als Medium gilt, soll Hinweise auf Sukers nächste „Patientin“ geben. Zögernd lässt sich Alina darauf ein - und wird von dieser Sekunde an in einen Strudel aus Wahn und Gewalt gerissen ...


Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten? Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen diesen Tag wieder und wieder zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte ...


Sooo, das wars ^^

Ihr könnt euch heute die Sachen in aller Ruhe durchlesen und nachher bzw. morgen poste ich die Umfrage, die Folgendermaßen ablaufen wird:

Ihr dürft 2 mal abstimmen, einmal bei der Umfrage auf dem Blog und einmal auf der Facebookseite, wo ich auch eine Umfrage starten werde. Setzt eure Stimmen bedacht ein ;) Wählt 2 gleiche oder 2 verschiedene, je nach dem was euch zusagt.

Freue mich schon auf das Ergebnis.

Liebste Grüße 

Eure Mimi
 
design by Skys Buchrezensionen