Donnerstag, 15. März 2012

Mortal Kiss 2: Wem gehört dein Herz?



Rasante Fortsetzung. Ich kann nur sagen: I like ;)





Achtung!!! Rezension enthält Spoiler zu Band 1!

Rezi zu Band 1 "Mortal Kiss: Ist deine Liebe unsterblich?" gibt es hier: *Klick*
Daten zum Buch:

Titel: Mortal Kiss: Wem gehört dein Herz?
Originaltitel: Mortal Kiss: Fool's Silver
Autor/in: Alice Moss
Verlag: Egmont INK
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 236
Erschienen: Februar 2012
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3-86396-027-8

Anmerkung zum Cover:

Hier wurde, wie beim ersten Teil auch, das englische Originalcover übernommen. Finde ich sehr gut, denn das Cover ist einfach toll. Das Schwarz steht im Kontrast zu dem Weiß des ersten Teiles. Es strahlt etwas Mystisches aus, was sehr gut zu dem Buch passt.


Klappentext:

"Als der Wolf sich erhob,
versank die Welt im gelben Licht..."

Das Biest in ihm verschwand langsam, und damit auch das 
mörderische gelbliche Schimmern in seinen Augen.
Finn drehte sich um und bemerkte, dass Faye ihn mit großen
Augen anstarrte. Trotz ihres schmutz- und schweiß-
verschmierten Gesichts sah sie wunderschön aus.
"Alles in Ordnung!", fragte er mit vom Staub heiserer Stimme.
Sie nickte, während sie aufeinander zugingen. 
"War das der Wolf?", fragte sie leise. "Ich dachte, er sei
kein Teil mehr von dir. Ich dachte, er wäre verschwunden,
als Mercys Fluch gebrochen wurde..."

Inhalt:

Alles ist gut.
Nachdem Faye und Finn, Mercys gruseliges Spiel durchschaut und vereitelt haben.
Lucas, Mercys Sohn und Finns Halbbruder, lebt nun alleine in der großen Villa. Das wird natürlich ausgenutzt und Lucas lädt zur Party. Als Faye und ihre beste Freundin Liz ihm bei den Vorbereitungen helfen wollen, finden die beiden Mädchen ein leeres Haus vor. Faye beschleicht ein seltsames Gefühl, doch Finn, ihr Freund und Anführer einer Motorradgang, wischt Fayes Bedenken beiseite. Er ist ziemlich eifersüchtig auf seinen Halbbruder. Finn denkt, Lucas wäre nur in den Wald gegangen, doch die Anzeichen im leeren Haus scheinen dagegen zu sprechen.

Als die Motorradgang, welche aus Werwölfen besteht (Finn eingeschlossen) ein Jobangebot bekommt, gibt es Zwiespalt in der Gruppe. Der Job ist außerhalb der Stadt und einige haben vor die Gang zu verlassen. Doch als die seltsamen Arbeitgeber zurückkommen, und die Gang angreift, muss auch Finn sich eingestehen, dass das Böse nach Winter Mill zurückgekehrt ist.

Meine Meinung:

Mortal Kiss 2 kann sehr gut mit dem Vorgänger mithalten. Man steigt sofort ins Geschehen ein. Obwohl das Buch ziemlich dünn ist, passiert so viel, so spannendes, dass das Buch leider viel zu schnell rum ist.

Die Idee, die hinter "Wem gehört dein Herz?" steckt, ist so absurd (im positiven Sinne), dass ich niemals darauf gekommen wäre, was so alles passiert. Der Überraschungseffekt ist echt gelungen.

An manchen Stellen war ich von Finns Eifersucht genervt. Klar, man darf eifersüchtig sein, aber Lucas hat es auch so schon schwer genug. 

Jimmy hat sich ziemlich gemausert, seit er gebissen wurde. Liz tut ihm meiner Meinung auch sehr gut. Die beiden passen echt gut zusammen. Jimmy ist richtig mutig geworden, was mir gut gefällt.
Faye hat sich nicht verändert. Sie liebt Finn, mag Lucas sehr gerne und sorgt sich um ihren verschwundenen Freund. Sie ist tapfer und geht mit der Situation gut um. In diesem Band erfährt sie auch Dinge, die sie sich nie hätte träumen lassen.

"Wem gehört dein Herz" lässt sich genau so schnell lesen wie Band 1. Ich war nach 4 Stunden bereits fertig =(
Auch hier wird INK seinem Slogan "INK lässt dich Nächte durchlesen" treu, doch hier ist es nur eine Nacht ;)

Obwohl ich "Ist deine Liebe unsterblich?" schon sehr gut fand, finde ich Band 2 kann den Start der Reihe noch ein kleines bisschen toppen. Ich kam also voll auf meine Kosten.

Wie oben schon erwähnt war ich sehr überrascht von des Rätsels Lösung. Das Ende war rasant, spannend und unglaublich genial. Und wie schon in Band 1 wäre der Schluss ohne den Epilog ein gelungener Abschluss ohne Cliffhanger. Doch ich lese ja ein Buch ganz, und auch hier wirft der gemeine Epilog eine Million Fragen auf. Ich kanns kaum erwarten Band 3 zu lesen.

Fazit:

Für Fans ein Muss. Alice Moss weiß, wie man die Leser fesselt. 
Absolute Leseempfehlung. 

Bewertung:

♫♫♫♫♫

5 von 5 Noten

Ein herzliches Dankeschön an Egmont INK, für das bereitstellen eines Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Ich persönlich fand diesen Band echt viel schwächer als den ersten. Aber ich denke das ist ansichtssache. Mir hat einfach die Geschichte nicht gefallen ... nun gut. ^^

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja des öfteren so (: Manchen gefällts, manchen nicht ^^
    Aber wo wären wir denn, wenn jedem das gleiche gefallen würde (:

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen