Montag, 26. November 2012

Tadaaa: Neues Design oder: Let it snow und Vorfreude auf Freitag

Ich bin heute... wobei eigentlich gestern und heute sehr mitteilungsbedürftig ...
Man merkt, dass ich eine Weile nichts posten konnte, geschweige denn irgendwas ändern konnte.

Nun gibt es das "neue" Design, was gar nicht ganz so neu ist, denn die Feen bleiben. Die gehören einfach zum Bücherschränkchen.

Es ist Winterlich geworden, die Devise lautet "Let it snow" und ich habe richtig Lust zu backen (was weniger mit dem Design zu tun hat, sondern daran liegt, dass ich langsam echt in Weihnachtsstimmung komme).

Aber am Donnerstag werde ich dann auch backen, denn ich bekomme am Freitag Abend Besuch. Dieser tolle Besuch bleibt über Nacht und am Samstag wird dann der Weihnachtsmarkt unsicher gemacht.
Ich habe versprochen den beiden was zu backen, darum bekommen sie es auch :D

Jetzt wollt ihr bestimmt wissen wer mich besucht oder? Erstmal sei gesagt, dass die beiden manchen von euch bekannt sein könnten, sie bloggen nämlich auch: Svenja von Wonder's Bücherkiste  und Jenny von Aus Liebe zum Buch. Ich freu mich schon riesig, die beiden wieder zu sehen und mit ihnen ein bisschen Zeit zu verbringen :)

So und da ich morgen Arbeiten muss, ich euch aber noch ganz viel zu erzählen hätte, gehe ich jetzt off, sonst komm ich nicht mehr ins Bett und steh dann morgen Zombiemäßig in meiner Abteilung rum, was eher kontraproduktiv wäre :D


Sonntag, 25. November 2012

Was passiert gerade?

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

da mein Laptop nun hoffentlich endgültig geht,
wollte ich euch mal erzählen was bei mir gerade so passiert, noch ansteht oder in Planung ist :)

Beginnen wir mal mit "Was ist eigentlich los bei dir Mimi?"

Ich habe eine Ausbildung angefangen. "Na und?" fragt ihr euch? Es ist so... ich würde die Ausbildung als absoluten Traum von mir bezeichnen. Ich bin Auszubildende in einer Buchhandlung.
Es macht mir unglaublichen Spaß und es ist toll seine Leidenschaft und seine Lieblinge an andere Menschen weiterzugeben.

Was steht noch an?

Tja eine ganze Menge. Das Bücherschränkchen wird sich vom Aussehen ein bisschen verändern. Aber es sei so viel gesagt, die Feen bleiben ;)

Rezensionen. Eine ist geschrieben, andere folgen noch. Das eine war einfach der O-B-E-R-H-A-M-M-E-R.
Bei dem anderen hab ich leider einiges zu bemängeln, aber schlecht war es auch nicht ;)

"Wo bleibt denn die angekündigte Aktion?"

Sie kommt :D wahrscheinlich morgen schon. Wie Fans der Facebookseite vielleicht gemerkt haben geht es ums kochen. Ich möchte Kochbücher rezensieren, aber nicht einfach nur so, sondern ich koche nach, dokumentiere das kochen und halte die Meinungen zum gekochten fest. Kann ja jeder sagen, dass es schmeckt ;)

In Planung ist eine Weihnachtsaktion, genaueres erfahrt ihr sobald alles vorbereitet und geplant ist :)

Das wars erstmal :)

Liebste Grüße

Eure Mimi

Edit: Ein neues Make-Up Projekt steht auch noch an :)
Wimpern sind schon gekauft :D



Meeresrauschen (Band 2)

Quelle: http://www.meeresfluestern.de/buch/meeresrauschen/
"Meeresflüstern" war nur der Anfang,
lasst euch verzaubern von "Meeresrauschen"!


Daten zum Buch:
Titel: Meeresrauschen
Autor/in: Patricia Schröder
Verlag: Coppenrath
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 456
Erschienen: August 2012
Preis: 16,95 €
ISBN: 978-3649603207

Buch kaufen? *klick*

Achtung: Da Band 2 sind Spoiler zu "Meeresflüstern" unumgänglich.

Anmerkung zum Cover:

Wie schon beim Cover von Band 1 sehen wir das Gesicht eines Mädchens. Sie soll Elodie darstellen, welche durch ihre Angst vor Wasser und Gordy mit dem Meer verbunden ist. Auch bei Teil 2 hat man wieder das Glitzer und den Sand, welche sich vom Cover etwas abheben.

Durch das Grün und das Orange ist meiner Meinung nach dieses Cover aussagekräftiger als sein Vorgänger, obwohl dieser auch schon durch das liebevoll gestaltete Cover hervorsticht. Ich muss persönlich sagen, dass mir das Cover hier noch besser gefällt.

Klappentext (Coppenrath):

Gordy war das größte Geschenk und zugleich der
schlimmste überhaupt vorstellbare Schmerz. Und plötzlich war
mir klar, dass ich zuerst ihn loslassen musste.

Ein Menschenmädchen, das Angst vor Wasser hat, 
und ein Nix - unterschiedlicher könnten 
Elodie und Gordian nicht sein,
und doch fühlen sie sich einander verbunden, 
als seinen ihre Seelen aus demselben Stoff gewebt. 
Aber dann geschieht etwas Unfassbares 
und Elodies Hoffnungen und Träume zerplatzen. 
Gleichzeitig überschlagen sich 
die dramatischen Ereignisse
auf Guernsey und Elodie ist sicher, 
dass allein  sie und ihre Liebe 
zu Gordy schuld daran sind. 
Hals über Kopf und ohne auf ihr Herz zu hören, 
flieht sie von der Insel und vor sich selbst,
um Guernsey - um Gordian - zu vergessen.
Doch wird sie je in der Lage sein, ihrer Bestimmung 
zu entkommen?

Inhalt:

Zum Inhalt möchte ich dieses mal eigentlich gar nicht so viel sagen, denn ich finde der Klappentext verrät schon genug. Ich möchte euch die Lesefreude nicht nehmen, werde mich aber trotzdem kurz dazu äußern, aber eben nicht so ausführlich ;)

Gordy ist weg. Eine Woche hat er zu Elodie gesagt. Sie wird von furchtbaren Albträumen geplagt in denen sie immer wieder die sterbenden Delfine sieht. Damit er in ihr Zimmer kann, falls er zurückkommt während sie schläft, lässt sie immer einen Spalt ihrer Balkontür offen. 
Eines Nachts jedoch dringt jemand in ihr Zimmer ein. Der Spalt ist weiter geöffnet als er sollte und als sie aus dem Fenster schaut, sieht sie, wie sich eine Gestalt über die Klippen bewegt und es kann sich unmöglich um Gordy handeln.

Außerdem gibt es noch jemanden in ihrem Leben. Einen gewissen Cyril, der unbedingt mit ihr reden will, reinen Tisch machen will.
Als sie sich nach dem Erlebnis mit der Gestalt dazu entschließt sich mit ihm zu treffen, weiß sie noch nicht was sie erwartet, denn er hat wirklich vor reinen Tisch zu machen und was er ihr erzählt, klingt ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Vor allem die Dinge über Gordy.
Und was er dann tut, kann Elodie nicht wirklich kontrollieren und das Schlimmste: Gordian hat alles gesehen...

Charaktere:

Wer zu den einzelnen Personen mehr wissen möchte, der lese die "Meeresflüstern" Rezension. Ich werde hier die Veränderungen der Charaktere näher beschreiben.

Elodie ist zwar immer noch sehr verliebt in Gordy, auch etwas abhängig von ihm, aber alles in allem ist es nicht mehr ganz so extrem beschrieben. Als sie getrennt von ihm ist, ist die Sehnsucht zwar riesengroß, aber es ist kein ewiges Gejammer. Ihr Verhalten ist auch reifer geworden.

Gordy ist mir immer noch zu glatt. Es kommen zwar ein paar Sachen ans Lich, aber er hat für mich an Sympathie verloren. Mir kam es so vor, als würde er Elodie mit Absicht von sich abhängig machen.

Cyril ist mir immer noch der Liebste. Man erfährt einiges von ihm, Sachen die man schon erahnt hat, Dinge bei denen man nur denkt: "Ohaaa?" Anders als in Band 1 weiß man nun woran man bei ihm ist. Dieses Wissen tut der Story gut und ich bin gespannt was noch so alles ans Licht kommt (bei allen Charakteren)

Meine Meinung:

Ich muss sagen, Band 2 hat mir besser gefallen als Band 1. Das Buch wurde reifer, die Story spannender und alles in allem ist "Meeresrauschen" Erwachsener. Im ersten Band wurde ja von vielen der "Kitsch" bemängelt. Wir finden ihn hier zwar immer noch, aber gut verteilt. Auf gut Deutsch: Es ist weniger geworden. 

Die Seiten fliegen nur so dahin, was nicht nur am Schreibstil liegt, sondern auch an der abwechslungsreichen Story. Die Einblicke die uns Patricia Schröder in Kyans kranke Gedanken gibt, runden alles ab. Sie sind vereinzelt zu finden und so sieht man auch Dinge von denen Elodie keine Ahnung hat.  Es gibt auch neue Charaktere, welche sichtlich zur Aufklärung und zum Verlauf der Story beitragen.

Im Gegensatz zu "Meeresflüstern" ist "Meeresrauschen" nicht mehr ganz so unschuldig. Sex spielt ebenfalls eine Rolle (Keine Angst, es ist und bleibt ein Jugendbuch ;) )

Was mich aber wirklich überrascht hat, ist die Steigerung zum ersten Band. Wie oben schon erwähnt hat mir dieses Buch besser gefallen, obwohl ich von "Meeresflüstern" so begeistert war und es meiner Meinung nach nicht zu toppen war. Hier danke ich der Autorin, dass sie mich eines besseren belehrt hat!

Fazit: 

Unfassbar aber war: "Meeresrauschen" gefiel mir noch besser als "Meeresflüstern" obwohl ich schon von letzterem sehr begeistert war. Die Charaktere sind Erwachsener geworden, die Geschichte ist reifer geworden und man wird mit Dingen konfrontiert, die man so nicht erwartet hätte.

Bewertung:



Zusatz:

Zum ersten Band hatte ich ein Make-Up Projekt ins Leben gerufen, wo ich Buch-Cover nachschminke. Mit einem Klick auf diesen Link, landet ihr im Facebook-Ordner, wo man die Bilder anschauen kann :)


Freitag, 2. November 2012

 
design by Skys Buchrezensionen