Dienstag, 11. Dezember 2012

Die Prophezeiung der Seraphim

http://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Prophezeiung-
der-Seraphim-Roman/Mascha-Vassena/e379868.rhd

Frankreich im 18. Jahrhundert.
Ein Mädchen, ein Junge und eine Prophezeiung, welche ihr ganzes Leben verändert.


Daten zum Buch:

Titel: Die Prophezeiung der Seraphim
Autor/in: Mascha Vassena
Verlag: Heyne
Einband: Broschiert
Seitenzahl: 413
Erschienen: Oktober 2012
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3-453-26749-74


Anmerkung zum Cover:

Das Cover ist farblos gehalten. Man sieht den Schatten eines Engels, Verzierungen und den Titel. Es erscheint einem ein bisschen schlicht. Das Muster wird auf dem Buchrücken weitergeführt. Im inneren des Buches befindet sich eine Karte, welche beim Lesen ganz hilfreich ist, wenn man gerade nicht weiß wo man ist.

Klappentext (Heyne):

Stell dir vor,
dein ganzes Leben
ist eine Lüge.

Stell dir vor,
du hast einen heimlichen
Zwillingsbruder und dein Vater
ist ein Erzengel, der die Welt 
zerstören will.

Und stell dir vor,
du bist die Einzige, die ihn
aufhalten kann...

Inhalt:

Julie lebt mit ihren Eltern in Paris. Sie hat ein gutes Leben. Ihr Vater ist anerkannter Uhrmacher und so schlecht wie manch anderem in Paris geht es ihnen nicht. Doch auch sie bekommt die Aufstände mit, die auf den Straßen vorgehen. Als sie Nicolas und seine Mutter die Comtesse, welche erstaunliches Interesse an Julie zeigt, kennen lernt, ändert sich ihr Leben schneller als ihr lieb ist.

Ruben ist Julies Zwillingsbruder. Die beiden wissen jedoch nicht voneinander. Im Gegensatz zu Julie hat Ruben kein so Behütetes Leben wie seine Schwester. Er lebte bei einem Bauer, bis dieser ihn an einen Mann verkauft, der ihn als Schornsteinfeger benutzt. Auch Ruben weckt das Interesse der Comtesse und er ist absolut angetan, von ihrer Schönheit und lässt sich von ihr einwickeln... Was jedoch ein Fehler ist, wie er später erfährt...


Charaktere:

Julie ist ein junges Mädchen, welches erstaunliche Fähigkeiten besitzt. Sie kann in Gedanken mit ihrer Katze Songe sprechen und kann die Aureolen von anderen Personen sehen. Eines Tages merkt sie, dass sie noch ganz andere Dinge mit den Aureolen anstellen kann und ist verblüfft. Julie besitzt die Eigenschaften einer Anführerin, ihre Gedankengänge erinnern an die einer Erwachsenen, auch wenn sie verletzbar ist.

Ruben ist eigensinnig und stur. Als er verkauft wird, findet er einen Freund, Henri, der ihm ans Herz wächst. Als es Henri richtig schlecht geht entdeckt auch Ruben seine Fähigkeit. Er kann heilen. Doch als er seine Kräfte das erste mal benutzt, wird die Comtesse auf ihn aufmerksam, die für einen mächtigen Engel arbeitet, welcher die Herrschaft über die Menschheit an sich reisen will.

Fédéric ist Julies bester Freund. Er weicht kaum von ihrer Seite und auch als ein gefährliches Abenteuer ansteht, will er sie nicht allein lassen. Er hat das Herz auf dem rechten Fleck und die Sprüche, die er vom Stapel lässt, amüsieren einen. Vor allem die Wortgefechte, die er sich mit Nicolas liefert, sind richtig witzig.

Nicolas ist der Sohn der Comtesse. Er weiß zu was sie im Stande ist, kennt ihre Tricks und Machenschaften und ist somit eine große Hilfe für Julie und ihre Gefährten. Doch im Laufe des Buches passiert etwas, dass ihn verändert...

Meine Meinung:

Am Anfang hatte ich wirklich Schwierigkeiten mich auf das Buch ein zu lassen. Was nicht etwa am Stil liegt, oder an den Personen. Ich kann es mir nur so erklären, dass es am Zeitpunkt lag. Durch Klausuren musste ich öfter Pausen machen und ich denke daran lag es. Denn als ich dann einen freien Kopf hatte, ging es plötzlich. 

Der Schreibstil passt zu der Zeit in dem das Buch spielt. Es wird jeweils aus den Sichten von Julie und Ruben erzählt, wodurch man auf beiden Seiten Einblicke in die Gefühlswelt und in das Geschehen hat. 

Jedoch haben mich manche Sachen gestört, weswegen ich Punktabzug geben musste (leider). 

Einmal wäre da die absolute Sturheit von Ruben, und dass er sich absolut nichts sagen lässt, geschweige denn sich auf seine Schwester einlässt. Er benimmt sich wie ein bockiger 10-Jähriger und das ging mit tierisch auf die Nerven. Außerdem ist er ziemlich Naiv, was normalerweise ja auf weibliche Charaktere zutrifft. Aber bei ihm hätte ich am liebsten meinen Kopf gegen die Wand gehauen.... Er hat auch Momente wo er einem durchaus sympathisch ist, leider sind diese eher weniger vertreten.

Dann die Sache mit Nicolas. Ich werde nicht spoilern und euch erzählen was mit ihm los ist. Aber ich war irgendwie total enttäuscht... Sollte es einen zweiten Band geben, der sich näher mit ihm beschäftigen sollte, dann bin ich versöhnt, aber dass es so enden soll kann ich mir nicht vorstellen.

Die Sache mit der Liebe... Liebe kommt zwar drin vor, aber der Schwerpunkt liegt bei anderen Dingen. 

Es gab auch andere Momente in denen ich dachte: "Oh nein, bitte nicht", aber diese Momente waren emotional und wirklich glaubhaft, sodass es einen berührt hat.

Das Ende schließt das Buch ab. Aber trotzdem hat das Ende mich nicht zufriedengestellt, weswegen ich wirklich auf eine Fortsetzung hoffe. Es bleiben eben doch noch Fragen übrig, welche mich nach dem Lesen noch lange beschäftigt haben. 


Fazit:

Ein Abenteuer, welches mich nach Startschwierigkeiten in seinen Bann ziehen konnte. Einige Sachen haben mich etwas gestört und sollte es ein Einzelband bleiben, fehlt mir die Aufklärung mancher Dinge.


Bewertung:

Gute 3 Sterne (3,5)


1 Kommentar:

  1. Yeaaah du hast es geschafft :D Auf die Rezi wart ich schon ewig xD

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen