Freitag, 24. Oktober 2014

[Notizbuch-Aktion] Über uns das Meer - Das Intro



Heute schreibe ich das Intro zu unserer Notizbuch-Aktion.

Falls ihr euch fragt, was eine Notizbuch-Aktion ist, hier kommt die Aufklärung:

Es wird festgelegt wer alles teilnehmen möchte.
Die Teilnehmer einer Notizbuch-Aktion suchen sich ein Buch aus, in unserem Fall haben wir uns für "Über uns das Meer" von Sabine Giebken aus dem Magellan-Verlag

Der Erste beginnt, schnappt sich einen Stift in einer Farbe und schreibt dann seine Eindrücke in das Buch, tobt sich aus und benutzt es als "Notizbuch". Danach wird das Buch an den Nächsten in der Liste geschickt. Funktioniert also ein bisschen wie ein Wanderbuch.

Die Reihenfolge in der gelesen wird, könnt ihr in der Grafik sehen, ich verlinke euch unten aber noch die teilnehmenden Blogs ^-^

Erwartungen?

Ich hab keine Ahnung was ich erwarten soll. Ich bin völlig unvoreingenommen, freue mich auf das Buch und darauf die Meinungen meiner Freunde zu lesen. Das wird wohl neben dem Inhalt das spannendste an der ganzen Aktion. Vor allem, da vor mir schon fünf Leute ihre Meinung kundgetan haben. Da werde ich wahrscheinlich doppelt so lange brauchen, weil ich noch die Notizen der anderen lesen und vielleicht beantworten werde.

Hach, ich bin schon richtig aufgeregt, da es meine erste Aktion in diese Richtung ist, und ich glaube es wird mich bei meinem ersten Eintrag viel Überwindung kosten in das Buch zu schreiben. 

Ich glaube einfach, dass es allein deshalb mega cool wird, da wir uns alle kennen und schon viele tolle Erinnerungen zusammen haben und die Notizbuch-Aktion wird ein Teil dieser schönen Erinnerungen werden ♥

Erwartungen an das Buch?

Das Buch klingt toll und sieht toll aus. Vom Inhalt kann ich es nicht richtig einschätzen. Ich lasse es einfach auf mich zukommen. 

Der Klappentext lässt eine Risikoreiche Geschichte erwarten. Es ist ein Thema über das ich bis jetzt noch nichts gelesen habe und bin schon richtig gespannt *-*

Klappentext:

Er weckt ihren Ehrgeiz, dieser Apnoetaucher mit dem seltsamen Namen Angel: Mit nur einem Atemzug taucht er in die Tiefe, weiter hinunter als jeder sonst, und Lou geht an ihre Grenzen, um ihn dorthin zu begleiten. Das Risiko reizt sie, ja, aber mehr noch lockt sie das Gefühl der Freiheit, das sie in der Umarmung des Wassers empfindet. Doch Angel sucht noch etwas anderes dort unten. Wie ein Geist folgt ihm seine Vergangenheit ins Meer, und Lou hat Angst, ihn für immer an die Schwärze zu verlieren. Als die Geister Wirklichkeit werden, kommt es weit unter der Meeresoberfläche zur Konfrontation, und plötzlich muss Lou nicht nur um Angel fürchten, sondern auch um ihr eigenes Leben.

Teilnehmer:

♥ Leselust & Leseliebe (Charlie)
Caro's Tipp (Anne Caro)
Bücherträume (Caro)
Secrets of Rock (Heffa)
Miss PQ (Quynh)
Leselurch (Simone aka. Lurchi)
Hanna's lovely books (Hanna)


Und nun warte ich gespannt auf das Buch *-*

Kanntet ihr solche Aktionen, oder habt schon mal an einer Teilgenommen? Erzählt es mir, ich freue mich über eure Erfahrungen :)

~Eure Mimi ♥

Mittwoch, 20. August 2014

Gamescom 2014 - Impressionen, Helden, Tops und Flops

Zurück zu Hause berichte ich hier und heute von der Gamescom in Köln. Es war ein Feuerwerk der Gefühle, eine tolle Zeit, aber auch etwas, dass mich weniger überzeugt hat. Aber nun erstmal von Anfang an.

Tag 1 [15.08.2014]: Abfahrt und Ankunft in Köln

Am Freitag gings los, ab nach Köln. Nach ein paar Stunden Autofahrt, bei der wir nur knapp der Apokalypse von Oben entkommen sind,  haben wir erstmal das Hotelzimmer erkundet, danach Köln ein bisschen unsicher gemacht ;)


Tag 2 [16.08.2014] Gamescom ich komme

Mein erster Besuch auf der Gamescom. Man kommt an, sieht die Menschenmasse, die Gamer, die Cosplayer, die Eltern, die nur dabei sind um ihre Kinder im Blick zu haben, eine bunte Mischung. Lange gestanden haben wir nicht, dann ging es auch schon in die heiligen Gamer Hallen. Doch hat es uns erst einmal in die Merchandise Halle verschlagen. Und oh mein Gott, diese Hallen sind der absolute Tod für den Geldbeutel. Ich habe echt tolle Dinge entdeckt und hätte am liebsten alles mitgenommen!
Wie genial ist denn bitte dieses My little Pony Monopoly?

Auch ganz toll waren diese wundervollen Game of Thrones Figuren. Wer hätte nicht gerne seinen eigenen John Snow oder Khal Drogo? Es gab wirklich alles was das Herz begehrt. Jedes Thema von Marvel, über Anime, bis hin zu Nintendo und co. Wirklich alles ♥ Wir haben, glaube ich, sehr, sehr, sehr viel Zeit in diesen Hallen verbracht. Hinzu kommt noch, dass sich am Ende dieser Halle noch das Cosplay-Village lag, wo man allerhand tolle Kostüme sehen konnte.


Und eiskalt Iron Man und War Machine getroffen *-* Hierbei ganz interessant, dass War Machine den Cosplayer of the Year Award gewonnen hat, welchen ihn für eine Woche nach Japan schickt. Auf die Frage wie viel Geld und Zeit in dem Anzug stecke, gab er zu Geld keine Antwort und die Arbeitsstunden lagen bei 700 Stunden. Was man im Detail echt sehen kann! Die Gun dreht sich und gibt Rauch von sich und ich bin hin und weg von seiner Arbeit ♥ 

Gespielt wurde auch ein bisschen, wobei ich bei "Die Sims 4" auf eine grüne Kugel gehofft hatte, so hätte man die Vollversion antesten dürfen. So blieb es bei "Erstelle einen Sim" was es schon kostenlos im Netz gab, was echt schade war-




Ich Glückspilz durfte "Project Morpheus" auf der PS4 testen. Ja man sieht mit der Brille ziemlich bescheuert aus, aber who cares. Und nun zum Spiel: Man konnte zwischen drei "Games" wählen. Es gab eineHai-Angriffs-Simulation, einen Raumschiff Shooter und eine fahrt auf einem Longboard. Nachdem ich mich für das Longboard entschieden hatte gings los. Hinsetzen, Brille auf, Instruktionen (kleine Autos meiden, unter LKWs hindurchfahren für mehr Speed). Und 3,2,1 ab geht die Post. Gelenkt wurde mit dem Kopf, rechts und links und bloß nicht zu viel lenken, sonst landet man auf Geröll und wird langsamer. Irritierend ist es echt, dass egal wo man hinschaut Bild ist und man eine Aussicht hat wenn man den Kopf dreht (hier waren es Berge und ja). Wenn man dann wieder in der Realität ist, schwankt man ein bisschen, aber es ist echt ziemlich cool.



 Bei Square Enix durfte ich ein "echtes" Schlüsselschwert in Händen halten ♥ Es war ziemlich schwer, aber ich hätte es am liebsten behalten. Ich hatte da einen tollen Fan-Girl Moment :D Ich habe meine Kingdom Hearts Sucht dann noch beim Anspielen von "Kingdom Hearts 2.5" gestillt und "Theatrhythm Final Fantasy Curtain Call" getestet. Es macht wirklich Spaß, vor allem da man nochmal die ganzen Soundtracks aus den FF-Titeln hören kann. Leider konnte man keinen Einblick in "Final Fantasy XV" bekommen. Ich hatte wirklich darauf gehofft.

Bei einer Modenschau von Musterbrand gabs dann den coolsten Auftritt ever. Der Brammen, bekannt von PietSmiet auf youtube bzw. PietSmiet - Offizielle Internetseite, war das Suprise XS Model. Ich habs einfach echt gefeiert :D




Wie ihr hier sehen könnt, habe ich ein überdimensionales und zuckersüßes Pikachu getroffen ♥ Ich hätte es gerne unter den Arm geklemmt und mit nach Hause geschleppt, nur war es zu groß :'(. Hätte ich einen überdimensionalen Pokéball gehabt, hätte ich es gefangen, bin davon ganz fest überzeugt! Draußen wars eigentlich echt ziemlich kalt, aber in den Hallen so extrem warm, dass ich am Sonntag einfach meine kurze Hose anziehen musste :P
Bild 1: Und dann fahren in Köln einfach eiskalt siebentürige Taxis rum. Ich hab sowas noch nie gesehen. Gibts sowas bei euch? (Alle die aus Köln kommen, sieht man sowas öfter?)

Bild 2: So voll war es am Sonntag auf der Gamescom, wobei das hier noch echt harmlos aussieht >_<



Nach der Gamescom am Sonntag, haben wir in einer netten kleinen Pizzeria zu Abend gegessen und machten uns danach auf den Weg zum Bahnhof. Und dann kam einfach das Highlight des Tages: wir sind Sarazar (https://www.youtube.com/user/SarazarLP) begegnet. Einfach so! *-* Es war echt cool und er hat trotz anstrengender Gamescom noch ein paar Fotos mit uns gemacht. Einfach mega toll von ihm :)



Meine Tops und Flops waren:

Tops:

♥ Die Merchandise Halle
♥ Sarazar zu treffen
♥ Woolfe - The Red Riding Hood Diaries (I'm absolutely in love with the Design of the Red Riding Hood http://woolfegame.com/) Das Spiel ist der Hammer, braucht aber noch Spenden auf kickstarter.com um realisiert werden zu können. Schaut mal rein, das Spiel ist es absolut wert, tolles Gameplay, super designt und absolut wow. Woolfe auf Facebook

Flops:

-Die Teilweise wirklich furchtbar lange Anstehzeit. Um wirklich alles anspielen zu können was man möchte, muss man mindestens 3 Tage Gamescom einplanen. Einen um sich alles anzuschauen und zwei Tage, die man anstehend verbringt. Bei manchen Spielen standen Schilder mit 500 Minuten...
-Leute die sich bei Give-Aways Prügeln. Was soll den das? Dinge werden in die Menge geworfen und Menschen werden zu Tieren. Einfach krank.



Und nun kommen wir zu meiner Ausbeute: Iron Man Cap, Supernatural T-Shirt, The fault in our Stars T-Shirt, Katzenöhrchen, einen TfioS Schlüsselanhänger und eine mega coole Gameboy Handyhülle ♥









Ich hatte ne echt tolle Zeit, was nicht nur an der Gamescom lag, sondern auch an den tollen Leuten die dabei waren! Hier auch ein Danke an euch ♥

Wer von euch war auch auf der GC? Habt ihr Berichte geschrieben? Immer her damit :)

Liebste Grüße

~Eure Mimi

Mittwoch, 13. August 2014

Drei kleine Neuzugänge, Gamescom und Saphirblau ♥

Bonjour mes amis ;)

heute gibts ein bisschen von allem. Kommen wir erst einmal zu den Neuzugängen:


Ich freu mich so, dass ich heute "The return of the first Avenger" gefunden habe ♥ Ich bin ein absoluter Marvel Fan und da schlägt das Fan Herz schneller. Den Film habe ich zwar schon im Kino gesehen, aber besitzen und immer wieder gucken können ist halt echt was tolles.

Teil 2 der Glücksbäckerei: Der erste Teil war so zuckersüß, dass die Fortsetzung ein absolutes Muss ist. Ich warte aber noch bis Teil drei erscheint, dann kann ich beide hintereinander legen.

Und last but not least: der fünfte Teil der Lux Series: Opposition von Jennifer L. Armentrout. Ich liebe diese Reihe! Nach "Obsidian" war ganz schnell klar, dass ich die Reihe sofort auf Englisch weiterlesen muss. Mal abgesehen davon, dass die Reihe sich von Band zu Band steigert und man nur dasitzt und denkt "WHAT!?", wachsen einem die Charaktere einem so sehr ans Herz, dass ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge an diesen finalen Band ran gehe.

Habt ihr schon was davon gelesen bzw. geschaut? Freue mich auf Rückmeldungen (vor allem wenn es um das diskutieren bei der Lux Reihe geht ;D )


Gamescom

Ich fahre dieses Jahr auf meine erste Gamescom. *hyper Vorfreude* Ich weiß noch gar nicht so richtig was mich erwartet, aber who cares ;) Ich weiß auf jeden Fall, dass es sehr voll sein wird und das ich definitiv zu Square Enix muss ♥ Neben dem Lesen und dem Filme sammeln und gucken, gehört das "Zocken" zu einem meiner liebsten Hobbys :D Ich werde Samstag und Sonntag dort sein, vielleicht laufe ich ja dem einen oder anderen über den Weg?!


Saphirblau

Das Beste kommt zum Schluss! Am Sonntag war es soweit, die Teens Preview von Saphirblau: "Bereit wenn du es bist!" war die Devise. Und was soll ich sagen? Ich bin hin und weg! Wo ich dachte, dass Xemerius mein Kritikpunkt sein würde (der ist doch viel zu niedlich und "Unwasserspeierhaft") hab ich mich total getäuscht. Er passt wie die Faust aufs Auge. Tolle Schauspielerische Leistung, toll von der Story (auch die kleinen Änderungen völlig in Ordnung und passend) und nahe am Buch. Rubinrot fand ich schon sehr süß, aber Saphirblau toppt es noch. Wer nach dem ersten Teil noch etwas am zweifeln war, kann sich von dem zweiten Teil noch überzeugen lassen und wer Teil 1 schon toll fand, dem wird der zweite Teil, normalerweise, sowieso gefallen.

Meine Lieblings-Szene war übrigens die Gesangseinlage von Gwenny (Wer die Bücher gelesen hat, weiß Bescheid ^-^)

Und habt ihr ihn schon gesehen? Wie hat er euch gefallen?


Liebste Grüße

~Eure Mimi

Mittwoch, 6. August 2014

[Rezension] Die Nacht, als Gwen Stacy starb

Gibt es eine zweite Chance für Spider-Mans große Liebe?


©Cover: Script5 Verlag
Daten zum Buch:

Titel: Die Nacht, als Gwen Stacy starb
Autor/in: Sarah Bruni
Verlag: Script5
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 317
Erschienen: März 2014
Preis: 17,95€
ISBN: 978-3-8390-0162-2

Inhalt:

Eine Entführung die keine ist.

Oder doch?

Sheila arbeitet als Aushilfe an eine Tankstelle und findet ihr Leben ziemlich unspektakulär, weshalb sie ihr verdientes Geld spart, um nach Paris zu ziehen. Ein toller Traum, doch jeder wettert dagegen. 

Eines Tages fällt ihr der Führerschein eines Kunden auf, der sich als Peter Parker ausweist, der irgendwie zu ihrem wichtigsten Gesprächspartner wird. Als dieser Peter Parker eines Abends mit einer Knarre auftaucht und ihr vorschlägt ihr Leben neu zu erfinden ist sie schnell dabei. Und schneller als sie es sich versieht, wird Sheila zu Gwen Stacy, Spider-Mans erster Liebe, die, wie wir alle wissen, auf tragische Art und Weise endet.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist skurril, das muss einem von vornherein klar sein. 
Sheila Gower ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, unauffällig mit einem großen Traum. Das jobben in der Tankstelle bringt sie ihren Wünschen immer näher. Sheila unterhält sich gerne mit einem ausgestopften Kojoten, was ihr einen Hauch von Verrücktheit gibt, was durch die Tatsache bestätigt wird, dass sie mit einem wildfremden Mann abhaut, welcher sich für Spider-Mans Alter Ego hält.

Somit kommen wir zu Peter Parker. Er ist der komplexere Charakter. Man braucht gewiss Zeit um ihn zu durchschauen, stellt einen vor Rätsel. Ist er einfach nur Irre? Hat all das was ihm passiert einen tieferen Sinn? Der Leser möchte es unbedingt wissen und Sarah Bruni hat den Charakter so gut gestrickt, dass man als Leser total gefesselt ist von seiner Story.

Charaktertechnisch schon einmal ein riesen Meisterwerk, vor allem wenn man Bedenkt, dass es das Debüt der Autorin ist.

Auch der Schreibstil ist ein Genuss. So Poetisch, dass man das Buch eigentlich mit einem Textmarker zusammen lesen müsste. Ich habe zig Stellen gefunden, die mich einfach Sprachlos gemacht haben. Hier ein Zitat, welches mir persönlich sehr gut gefallen hat:
"Mitten in der Nacht passierte immer dasselbe. Die Träume ermahnten den Träumer, aufmerksam zu sein. Sie drängten ihn, sich mit diesem oder jenem zu beschäftigen. Meist war das ganz in Ordnung. Man konnte das Unterbewusstsein durchaus mal willentliche Überlegungen anstellen lassen. [...]"  
 S. 25 "Die Nacht, als Gwen Stacy starb" Sarah Bruni (Übersetzt von: Usch Pilz) Verlag: Script5

Von der Art hat es mich teilweise etwas an John Green erinnert. Manchmal Völlig nüchtern, dann wieder unglaublich emotionsgeladen und poetisch. Dieses Buch hat wirklich von allem etwas.

Man muss die Story um Spider-Man nicht kennen, denn es wird alles im Buch aufgeklärt. Natürlich ist es noch viel interessanter wenn man den Hintergrund rund um Peter Parker, Gwen Stacy und den tragischen Vorfall kennt, aber der Lesespaß wird davon nicht getrübt. 

Das Buch hat mich dann am Ende sprachlos zurückgelassen und Emotionen hervorgerufen, die ich bis jetzt noch nicht so oft durchgemacht habe und das war dann einfach nur Wow!

Von mir aus eine absolute Empfehlung, für Alle, die gerne mal etwas lesen, was sich von der Masse abhebt.

Fazit:

Ich will mehr davon! Ich bin verliebt in den Stil der Autorin und ziehe meinen Hut vor diesem Debüt. Wer mal was anderes lesen möchte, abseits von manchem Mainstream, der wird mit diesem Buch seine Freude haben.


Bewertung:


5 von 5 



  


Donnerstag, 13. Februar 2014

Ein bisschen Geplauder :)

Buenos días ♥

heute möchte ich einfach nur ein bisschen erzählen. Von Dingen die mich beschäftigen, Dingen die in den letzten Wochen geschehen sind & geschehen werden und über Dinge die mich begeistert haben.

Dinge die geschehen sind/geschehen werden:

Der Januar war ziemlich entspannt. Ich konnte für meine Verhältnisse wieder mehr lesen, ich habe wieder angefangen zu bloggen und generell bin ich ziemlich gut ins neue Jahr gestartet. Ich war auf dem Blogger Stammtisch in Stuttgart, welchen die liebe Anka von Ankas Geblubber organisiert hatte. Ich habe super nette Menschen kennengelernt und hoffe auf baldige Wiederholung.

Der Februar ist und wird noch etwas stressiger. Am 26.02 habe ich Zwischenprüfung, was nicht so schlimm ist, aber ich muss bis dahin noch ein paar Dinge auf Vordermann bringen. Und dann verbringe ich den restlichen Monat damit, mich auf die Berufsschule vorzubereiten. Ich werde nämlich vom 10.03.14 - 10.05.14 in Frankfurt sein. Worauf ich mich schon total freue, aber auch etwas nervös bin.


Dinge die mich beschäftigen:

Letztens wurde ich gefragt: "Ey du! hasch du dis Buch "Kleidung macht Leute" von Wilhelm Tell?

Ein klassischer Fall von: Ich höre meinem Lehrer nicht zu! Mein Kopf hat erst einmal gerattert. Das du hab ich mal gekonnt überhört, da fehlten schon die normalen Umgangsformen, aber als ich ihn dann gefragt habe, ob er denn nicht "Kleider machen Leute" von Keller meint, wurde er total aggressiv. Ich hatte schon überlegt ob ich genauso Antworten soll, habe mich dann aber zurückgenommen, das Buch besorgt, wortlos hingelegt und ihn mit seinen Gedanken allein gelassen. 

Ich mein, jeder kann sich mal irren, es ist absolut Menschlich. Ich hatte auch schon richtig nette Titel dabei und die Leute nehmen es im Normalfall total gelassen, wenn man sie darauf hinweist, aber sowas? Und dann stelle ich mir die Frage, was wohl heutzutage an deutschen Schulen abgeht? Sind da alle so? Denken die Kids, dass sie cool sind, wenn sie sich so benehmen?


Dinge die mich begeistert haben:

CINDER! CINDER! CINDER! *hust* "Wie Monde so silbern" war der absolute Wahnsinn. Außerdem habe ich zwei neue Lieblings-Nagellacke, meine neue Bettwäsche kam an, in die ich absolut verknallt bin und heute soll auch noch die Bestellung von Miacosa ankommen, worüber ich dann auch ausführlich berichten werde. Das absolute Highlight ist aber, dass mein neues Bett endlich geliefert wurde *-* Nachdem ich mein altes jetzt so gut es ging abgebaut habe, wird heute Abend endlich das neue aufgebaut ♥

So das wars erstmal und wie erging es euch so in letzter Zeit?

~Eure Mimi


Dienstag, 28. Januar 2014

Update: Reihen-Challenge

Hallöchen,

heute zeige ich euch den neuesten Stand meiner gelesenen Bücher 2014 mit dem Update zur Reihen-Challenge. Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Fortschritt. Vor allem, da die Bücher bis jetzt alle gut bis sehr gut waren ♥
Nach "Into the Deep" fange ich endlich richtig mit "Wie Monde so silbern" an. Das erste Kapitel hatte ich schon gelesen, aber ich mag das am Stück lesen und da sonst eine Schlaflose Nacht vorprogrammiert wäre, lese ich das an meinem freien Tag :D

Gelesene Bücher im Januar:

- Das Geheimnis von Ella & Micha (Band 1) - Jessica Sorensen (Reihe begonnen)
- Hide and Seek (The Lying Game 4) - Sara Shepard
- Cross My Heart Hope to Die (TLG 5) - Sara Shepard
- Seven Minutes in Heaven (TLG 6) - Sara Shepard (Reihe beendet: Horray ♥)
- Elfenglanz (Band 4) - Aprilynne Pike (Reihe beendet)
- Weil ich Layken liebe (Band 1) - Colleen Hoover *Rezi*
- Für immer Ella & Micha (Band 2) - Jessica Sorensen


Gerade am Lesen:

- Into the Deep - Samantha Young


So und das war das kurze Update. Mir macht diese Privat auferlegte Challenge echt Spaß. Und ich glaube ich kann hiermit richtig produktiv werden. Ich habe wieder Spaß am rezensieren und schreiben und hach ja, die Bloggerwelt hat mich wieder :)

~Eure Mimi ♥

Sonntag, 26. Januar 2014

[Rezension] Weil ich Layken Liebe ♥


Berührend und absolut mitreißend ~
Die Liebesgeschichte von Layken und Will ♥
Daten zum Buch:

Titel: Weil ich Layken liebe
Autor/in: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 350
Erschienen: November 2013
Preis: 9,95€
ISBN: 978-3-423-71562-1
Reiheninfo:
Band 1: Weil ich Layken liebe (OT: Slammed)
Band 2: Weil ich Will liebe ab Mai 2014 (OT: Point of Retreat)
Band 3: This Girl (Noch nichts über die Übersetzung bekannt)

Inhalt:

Laykens Leben ist am Tiefpunkt: Der Vater gestorben, die Mutter beschließt wegzuziehen und das alte Haus und somit alle Erinnerungen zu verkaufen. Verständlich, dass sie somit keine Lust auf die neue Umgebung hat. Doch in der neuen Straße angekommen, steht plötzlich ihr Nachbar vor ihr. Will. Attraktiv und sichtlich von ihr angetan. Es beginnt etwas zwischen den beiden, was sie sich nie hätten träumen lassen und als er sie zu einem Poetry Slam mitnimmt und dort sein Innerstes offenbart, begreift sie, dass sie rettungslos in Will verliebt ist. Da Will ihre Gefühle erwidert, kann sie sich nun doch mit Ypsilanti anfreunden. 

Das Ganze hält jedoch nicht lange, denn der Alltag macht es den Beiden unmöglich einander Nah zu sein....

Meine Meinung:

Ich bin hin und weg! Dieses Buch hat mich berührt, ich habe gegrinst, geheult und die Achterbahn der Gefühle flaute nie ab. 

Layken ist eine achtzehnjährige, die nach dem Tod ihres Vaters aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen wird. Sie versucht damit fertig zu werden, doch das ist gar nicht so leicht. Will gibt ihr Halt, aber eben nur für kurze Zeit, denn dann reißt das Schicksal die beiden wieder auseinander. Layken ist ziemlich emotional, mal zieht sie sich zurück, mal dreht sie durch und gerade das macht sie so sympathisch und so realistisch. Sie lebt mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Kel, der sich sofort mit Wills Bruder Caulder anfreundet, zusammen.

Will, 21 Jahre alt, gutaussehend, talentiert im Texte schreiben und generell ein Traum von einem Mann. Er findet immer die richtigen Worte, jedoch merkt man ihm in manchen Situationen seine Unsicherheit an. Sein kleiner Bruder ist alles für ihn und es ist rührend wie er sich um ihn kümmert. Die beiden haben eine tolle Beziehung und man hat sie sofort gern.

Diese Liebesgeschichte hat nichts oberflächliches. Sie geht einem zu Herzen, man möchte nicht mehr aufhören zu lesen und durch den berührenden Stil, bleibt auch kein Auge trocken
Die Kombination aus Liebesgeschichte und Poetry Slam, macht "Weil ich Layken liebe" zu etwas ganz besonderem. Die Texte, die die Protagonisten vortragen, beschert einem Gänsehaut und Hochwasser in den Augen. Die Atmosphäre, die diese Texte hervorbringen, ist unbeschreiblich. Das und die Tatsache, dass ich so eine Thematik noch nie zuvor gelesen habe, lässt mich das Buch nicht so schnell vergessen. 
Dazu kommen noch die tollen Charaktere, die alle ihr Päckchen mit sich rumtragen. 

Die Story ist sehr gut durchdacht, ich konnte keine Schwächen entdecken und habe es richtig genossen in das Buch abzutauchen, auch wenn vieles ziemlich aussichtslos aussieht. Mein kleines Herz ist beim Lesen ein paar mal gebrochen, aber da muss man durch und es lohnt sich so sehr ♥ Und das tolle: es wird nie zu kitschig!

Ich möchte eine absolute Leseempfehlung aussprechen! Ich kanns schon gar nicht mehr abwarten, bis endlich Mai ist und es mit Will und Layken weitergeht, denn diese Charaktere mag man so schnell nicht ziehen lassen. Vielleicht hol ich es mir auch gleich auf englisch und den dritten gleich dazu, dann kann ich meine Ungeduld nämlich schneller still legen :D

Fazit:

Absolut berührend, mitreißend und überwältigend! Klare Leseempfempfehlung, für alle, die realistische und emotionale Liebesgeschichten mögen. Aber auch für all diejenigen, die sich für das Thema Poetry Slam interessieren, denn einer der Schwerpunkte der Story liegt auf diesem Thema und es wurde so toll umgesetzt ♥ Absolute Liebe ♥

Bewertung:


5 von 5 + ♥♥♥♥♥




Dienstag, 21. Januar 2014

Update: Reihen-Challenge + Fazit zu Elfenglanz ♥

Huhu und juhuuu :D

gestern Abend bei etwa der Hälfte des Buches angefangen zu lesen und dann war ich auch gestern noch fertig (ja noch vor 0.00 Uhr).

Hier ein kurzes Fazit zum Abschluss der Elfenkuss-Reihe von Aprilynn Pike:

Mit "Elfenglanz" ist der Autorin ein Würdiger Abschluss der Reihe gelungen. Man merkt vor allem an ihren Taten, wie sehr die Charaktere im Laufe der Reihe gewachsen sind. Entscheidungen werden getroffen, Herzen gebrochen (die der Leser) und das Ende ist sehr gefühlvoll. Ich musste mich beim allerletzten Satz sehr zusammenreißen, um nicht loszuheulen :'( Wenn ihr den letzten Satz lest, wisst ihr was ich meine.

Alles in Allem hat mir die ganze Reihe sehr gut gefallen. Klar gab es ab und an mal Dinge, die ichnicht ganz so stimmig fand, aber das Gesamtpaket und die Entwicklung, die das ganze nimmt, macht das alles wett. Bin sehr glücklich, dass ich die Reihe beendet habe, trauere ihr jedoch mit einem weinenden und einem lachenden Auge nach.


Was ich nun lese? 

Ich hab heute morgen sehr spontan zu "Weil ich Layken liebe" gegriffen. Es reizt mich schon seit es hier rumsteht :D Das was ich bis jetzt gelesen habe gefällt mir sehr gut und ich glaube auch, dass ich es verschlingen werde ♥ Layken ist mir schon von Anfang an sehr sympathisch... Ich meine die Darth Vader Hausschuhe ihres Bruders mopsen (er ist 9) und dann damit auf die vereiste Straße zu gehen ist eine Kunst :'D Herrlich ♥

Habt ihr das Buch schon gelesen? Und was war eure Meinung dazu? Würde mich sehr interessieren!


So das war auch schon das kleine Update ^-^

~ Eure Mimi ♥

Montag, 20. Januar 2014

Vom Beenden von Reihen [Private Mimi-Mini-Challenge]

Hallöchen :)

ja ich melde mich im neuen Jahr endlich wieder. Ich habe mir an Silvester ein paar Vorsätze gemacht:

~Sport machen (ich bin so unsportlich und dachte ich probier mal Zumba mit der Wii aus :D )
~Mehr selber kochen, weil gesünder (soweit es mit der Arbeit umsetzbar ist)
~Endlich wieder regelmäßig bloggen (der innere Schweinehund muss besiegt werden)
~Die hundert Bücher Marke knacken (letztes Jahr ging das irgendwann nicht mehr)
~Begonnene Reihen beenden! (ja darum gehts hier und jetzt)


Ich bin nämlich mal in mich gegangen und hab überlegt wie viele Reihen hier zwar komplett stehen, ich auch einen bzw. mehrere davon gelesen habe, ich mich aber nie überwinden konnte fertig zu lesen.
Und somit habe ich mir als eigene Challenge das Ziel gesetzt jeden Monat mindestens 2 Reihen zu beenden.

Es wird regelmäßig ein Update geben, mit dem aktuellen Stand der beendeten Reihen. Momentan sieht das ganze so aus:

Gelesene Bücher im Januar:

- Das Geheimnis von Ella & Micha - Jessica Sorensen (Reihe begonnen)
- Hide and Seek (The Lying Game 4) - Sara Shepard
- Cross My Heart Hope to Die (TLG 5) - Sara Shepard
- Seven Minutes in Heaven (TLG 6) - Sara Shepard (Reihe beendet: Horray ♥)

Gerade am Lesen:

- Elfenglanz - Aprilynne Pike 

Mit "Elfenglanz" würde ich dann diesen Monat die zweite Reihe beenden und hätte somit mein Soll für den Januar geschafft. Was absolut genial ist. Da ich schon knapp über die Hälfte gelesen habe, ist das auch gut machbar in 11 Tagen ^-^

In den nächsten Tagen versuche ich noch eine Übersicht meiner bereits begonnenen Reihen zu erstellen und wäre dann auch für Tipps offen, welche ich als nächste beenden soll.

In diesem Sinne:

~ Eure Mimi
 
design by Skys Buchrezensionen