Donnerstag, 15. September 2011

Wenn du mich siehst




Eine etwas andere, tolle Geschichte!

Ein riesengroßes Dankeschön an den Heyne Verlag, für das bereitstellen dieses Rezensionsexemplares 


Daten zum Buch:


Titel: Wenn du mich siehst
Originaltitel: Hereafter
Autor/in: Tara Hudson
Verlag: Heyne
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 351
Erschienen: August 2011
Preis: 14,99€

Anmerkung zum Cover:


Obwohl mir das Englische Cover ein kleines bisschen besser gefällt (unten gibts ein Bild ^-^), spiegelt auch dieses die Geschichte wieder. Das Spiegelbild, stellt den Fluss dar und der Wirbel gibt dem ganzen etwas Mystisches. Die Blautöne des Covers gefallen mir sehr gut, ich liebe blau :)

Klappentext:


Stell dir vor, du begegnest einem Jungen,
auf den du dein Leben lang gewartet hast.
Du denkst Tag und Nacht an ihn,
träumst von ihm, wünschst dir nichts sehnlicher,
als ihn in deine Arme zu schließen.
Aber gleichzeitig fürchtest du dich davor, 
Denn du bist ein Geist ... 


Inhalt:


Amelia ist tot. Aus dem Leben gerissen worden, mit ihren 18 Jahren. Sie kann sich an nichts aus ihrem alten Leben erinnern, lediglich an ihren Namen. Jedoch hat sie immer wieder diese Art Albträume, die sie jedes mal ihren Tod durchlaufen lassen. Und immer erwacht sie am selben Ort wieder. Einem Friedhof.

Eines Abends, als sie wieder einen ihrer Albträume hatte, erwachte sie nicht auf dem Friedhof, sondern im Fluss. Und sie sah einen Jungen, der dabei war zu ertrinken. Amelia fühlte sich richtig hilflos, denn sie kann keine Menschen berühren, aber trotzdem versucht sie alles Geistermögliche ihn zu retten. Und wie durch ein Wunder gelingt es ihr auch.
Was noch seltsamer ist, ist die Tatsache, das er, Joshua, sie sehen kann.
Denn Amelia ist noch keinem Menschen begegnet, der diese Gabe beherrscht.

Und natürlich gibt es auch hier dunkle Mächte, die nichts gutes bedeuten.

Meine Meinung:


"Wenn du mich siehst" beginnt turbulent. Man ist direkt in einem von Amelias Albträumen drinnen.
Ich fand diesen Einstieg sehr gelungen und freute mich auf den Rest des Buches.
Und was soll ich sagen? Es hat mir wirklich gut gefallen. Ein Buch mit der Thematik Geister, habe ich in dem Sinn noch nicht gelesen. Klar Geschichten mit Geistern als Nebenfiguren kamen schon vor, aber wie dieses gab es noch keines.
Das Buch ist in der Ich-Form aus Amelias Sicht geschrieben. Ich persönlich lese ja gerne Bücher in der Ich-Form, da man sich so (meines Erachtens) besser in die Person hineinversetzen kann.
Joshua und Amelia waren mir sehr sympathisch, und die Liebe (in so einem Buch darf die Liebe natürlich nicht fehlen) zwischen den beiden, lässt sich auch zwischen den Seiten spüren ;)

Was mich jedoch ein klein bisschen stört, ist die Tatsache, dass es sich mal wieder um eine Reihe bzw. Trilogie handelt (Quelle: Klick). Ich hätte so gerne mal wieder ein einzelnes Buch gelesen, denn bei den ganzen Reihen die ich im Regal hab, verliere ich demnächst den Überblick :P
Es gibt ein paar offene Fragen, aber das Ende ist echt schön.

Hier mal das Englische Cover, wie gesagt ich finde es echt schön :)

Fazit:


Für Fantasy Fans, die mal eine Abwechslung von Vampiren, Gestaltwandlern und Co. brauchen, genau das richtige.


Bewertung:

♫♫♫♫,♪

4,5 Sterne

Kommentare:

  1. Auch haben wollen >.< Hatte doch einen Grund das Buch auf meine Wunschliste zusetzen =)
    Gruß Hanna :*

    AntwortenLöschen
  2. Dann bin ich froh, dass das Buch schon in meinem Regal steht und darauf wartet gelesen zu werden.

    Von deinem SuB finde ich Rotkäppchen muss weinen sehr schön und anspruchsvoll. :)

    AntwortenLöschen
  3. SUPER REZI! :)
    und das Englische Cover ist schöner alt das Deutsche. DEFINITIV!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen