Sonntag, 29. Juli 2012

Düsteres Verlangen



Zwei Brüder, eine Liebe und ein Schicksal, welches alles verändert - Die wahre Geschichte des jungen Victor Frankenstein.


Daten zum Buch:
Titel: Düsteres Verlangen: Die wahre Geschichte des jungen Victor Frankenstein
Autor/in: Kenneth Oppel
Verlag: Beltz & Gelberg
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 376
Erschienen: Juli 2012
Preis: 16,95 €
ISBN:  978-3407811219

Leseprobe oder Buch direkt beim Verlag kaufen? *klick*

Anmerkung zum Cover:

Bei diesem Buch ist das Cover direkt auf den Einband gedruckt. Ich persönlich mag solche Bücher ganz gerne, da man keinen Schutzumschlag entfernen muss (ich lese meine Bücher immer ohne den Umschlag) und da man daher sofort erkennen kann, um welches Buch es sich handelt. Außerdem liegen solche Bücher angenehm in der Hand.

Einige gräuliche Schlieren lassen das Weiß des Covers alt und benutzt wirken, wodurch es zur Story passt, welche um das Jahr 1800 spielt. Neben dem geschwungen geschriebenen Titel befindet sich ein Tintenklecks-Bild. Solche Bilder werden oftmals bei Psychologen in einem Test verwendet, um etwas über die Psyche herauszufinden. Dieser Test nennt sich Rorschachtest.
In diesem Tintenklecks-Bild sehen wir oben Elizabeth, die einmal über Victors Kopf und einmal über Konrads Kopf zu sehen ist. Dies sagt viel über die Situation der Brüder aus. Das Tintenklecks-Bild spiegelt meiner Meinung nach, auch die Psyche eines Charakters im Buch wieder.

Der Titel "Düsteres Verlangen" spiegelt einige Faktoren der Story wieder, wie zum Beispiel, das Verlangen nach Elizabeth oder das Verlangen nach dem Elixier.

Ich finde das Cover mehr als gelungen, da es so unglaublich viel erzählt und widerspiegelt. Hier wurde mit dem Titel und dem Tintenklecks-Bild gespielt und der Leser kann richtig viel hinein Interpretieren.

Kurzbeschreibung:

Es gibt keine Grenzen für die Liebe.
Warum nicht auch für das Leben?

● ~

Victor und Konrad Frankenstein lieben einander
so sehr, wie es nur Zwillinge vermögen. Allein die
schöne Elizabeth steht zwischen ihnen. Da erkrankt
Konrad plötzlich an einem unheilbaren Fieber.
Victor ist verzweifelt. Er würde alles zu tun, um 
seinen Bruder zu retten. In einer geheimen Biblio-
thek stößt er auf ein Buch, das die Rezeptur zum
legendären "Elixier des Lebens" verspricht. Der
aufgeklärte Victor ist skeptisch. Doch was hat er
zu verlieren? Zusammen mit Elizabeth macht er
sich auf die Suche nach den furchterregenden und
grotesken Zutaten. Unvorstellbare Prüfungen erwar-
ten die beiden - und unerwartete Versuchungen. 
Die Macht über Leben und Tod zieht Victor mehr
und mehr in ihren Bann...


Inhalt:


Die Zwillingsbrüder Victor und Konrad sind unzertrennlich. Sie machen alles zusammen und sind immer füreinander da. Der hitzige Victor und der ruhige Konrad. Sie ergänzen sich wunderbar. Dass etwas zwischen ihnen stehen könnte, ahnen sie nicht.

Und doch ist es eines Tages so weit. Victor entdeckt, dass er Gefühle für Elizabeth hegt, das Mädchen, in welches auch sein Bruder Konrad verliebt ist. Doch das ist nicht alles, denn eine grausame Krankheit sucht den jungen Konrad Frankenstein heim. Ein Fieber, gegen das nichts hilft. Nichts außer vielleicht das sagenumwobene "Elixier des Lebens", dessen Rezept Victor in der Dunklen Bibliothek entdeckt. Doch was ist der Preis dafür? Wird Victor seinem Bruder das Leben retten? Und wie wird sich Elizabeth entscheiden?

Wichtige Charaktere:

Victor Frankenstein ist der Protagonist, aus dessen Sicht das Buch geschrieben ist. Er ist mutig, leichtsinnig und direkt, steht jedoch immer im Schatten seines nahezu perfekten Zwillingsbruders. Trotzdem liebt er ihn über alles. Als Konrad jedoch an einem tödlichen Fieber erkrankt, setzt Victor alles daran ihn zu retten. Er scheut auch nicht vor den Büchern der düsteren Bibliothek zurück, was wieder einmal zeigt, wie leichtsinnig er wirklich ist. Victor ist in Elizabeth verliebt, welche eine entfernte Cousine väterlicherseits ist.

Konrad Frankenstein ist das genaue Gegenteil von Victor. Er ist ziemlich vernünftig und wie oben schon erwähnt meistens besser als sein Zwillingsbruder. Auch Konrad ist in Elizabeth verliebt, was natürlich so einige Probleme mit sich bringt. Im Laufe des Buches erkrankt Konrad an einem unheilbaren Fieber, was alle um ihn bangen lässt.

Elizabeth ist ein selbstbewusstes und starkes Mädchen, welches zusammen mit Victor und Konrad aufgewachsen ist. Sie ist intelligent, schön und mutig. Um Konrad zu retten, steht sie Victor bei der Suche nach den Zutaten für das "Elixier des Lebens" bei.

Henry ist ein liebenswürdiger Kerl. Er ist poetisch veranlagt und ein kleiner Feigling. Genau diese Eigenschaften machen ihn aus und man hat ihn sofort gern.

Es gibt noch einen weiteren Charakter, der Victor mit den Zutaten für das Elixier hilft, aber mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.

Schreibstil:


Das Buch ist wie oben schon erwähnt aus Konrads Sicht geschrieben. Kenneth Oppel verwendet die beliebte Ich-Perspektive, die einen sofort ins Geschehen hineinzieht. Der Schreibstil ist typisch für ein Jugendbuch: leicht und somit schnell zu lesen, wodurch es keine langatmigen Stellen gibt. Ab und zu war mir der Schreibstil doch zu gegenwärtig. Ich bin nämlich über so Wörter wie: "geflirtet" gestolpert.
Doch das war der einzige kleine Faktor, der mich an dem Buch gestört hat.

Zitat:


Ich krümmte mich und zuckte theatralisch, doch Konrad brach in Lachen aus und ich dann auch. Es war unmöglich, sich selbst beim Lachen zu beobachten, ohne mitzulachen.

Meine Meinung:


Das erste Kapitel hat mich zuerst ein bisschen verwirrt, doch es ist ein toller Einstieg. Die Geschichte entführt uns in eine Zeit, ohne Elektrizität, in welcher Krankheiten noch ziemlich schwer zu behandeln sind. In die Zeit der Aufklärung. Gerade dieses, nennen wir es Hindernis, macht "Düsteres Verlangen" aus. Normalerweise bin ich kein großer Fan von Büchern die zu solchen Zeiten spielen, doch durch die interessante Story merkt man das kaum.

Das Buch lässt sich zwar in den Fantasy Bereich einordnen, jedoch ist alles, was geschieht eher natürlich. Man sollte einfach nicht zu viel Fantastisches erwarten.

Ich konnte es kaum noch weglegen, jedoch hat mich wie oben bereits erwähnt die moderne Sprache manchmal ein bisschen gestört.

Kenneth Oppel schafft es, seine Charaktere so lebendig wirken zu lassen, dass man mit ihnen lacht und leidet. Das macht für mich ein gutes Buch aus.

Zum Ende kann ich nur so viel sagen: Es war absolut passend. Es geschehen immer wieder Dinge, die man so nicht erwarten würde und somit wird man immer wieder überrascht. Ich muss gestehen, dass ich die ein oder andere Träne verdrücken musste.

Nach diesem Buch bin ich am Überlegen "Frankenstein" zu lesen, da ich doch ein bisschen neugierig geworden bin.

Fazit:


Ein gelungenes Jugendbuch, welches mit bezaubernden Charakteren und einer spannenden Story glänzt.
Ich kann "Düsteres Verlangen" wärmstens weiterempfehlen.

Bewertung:


4,5 von 5 Sternen


Ein -liches Dankeschön geht an  





und an 



 für die Aktion zum 
"Offiziellen Beltz & Gelberg Buchblogger 2012" 
und das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.



Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension... Ich bin immer noch hin- und hergerissen, ob ich es wirklich lesen will/muss...
    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Irgenwie spricht mich der Inhalt nicht so an :(
    Obwohl ich ein riesen Fan von Oppel bin!
    Aber deine Rezi ist echt TOP! :)

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen